Entrance (foto: edouard plongeon)

The List: NEON GHOSTS wählt die besten Songs 2017

Immer wieder eine schwierige Aufgabe: die Superlativ-Listen zum Jahresende zu kuratieren. Und wie immer haben wir es trotzdem versucht. Hier zeigen wir euch die zehn Songs, die uns in diesem Jahr am besten gefallen haben. 

 

10. Ben Stevenson – Yellow Bird

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wunderbar melancholische Ballade des kanadischen Singer-Songwriters, die auf seinem Album „Cara Cara“ erschienen ist.

 

09. Romar – Your Heart

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Den Mut haben, auch mal etwas zu riskieren – das ist die Botschaft von „Your Heart“, einem Song des Kölner Musikers Romar. Guter Soundtrack für alle Neujahrsvorsätze.

 

08. Skelhorn – A Wondrous Place Of Our Own

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein bisschen Tarantino, ein bisschen Morricone, etwas „Twin Peaks“ und eine Prise Rock ’n‘ Roll – diese Mischung des Liverpooler Musikers Skelhorn fanden wir 2018 besonders gelungen.

 

07. Wolf & Moon – Garden Of Potential

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die erste Single des niederländischen Duos, „Garden Of Potential“, erinnerte uns etwas an Angus & Julia Stone gepaart mit den Vibes von Caribou und Local Natives.

 

06. Depeche Mode – Cover Me

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Spirit“ ist ja insgesamt ein starkes Album geworden. Wenn wir uns für einen Song darauf entscheiden müssten, wäre es wohl „Cover Me“. Kam auch live ganz töfte.

 

05. Tori Amos – Broken Arrow

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tori Amos channeling her native american ancestry. Bockstarker Song aus einem bockstarken Album.

 

04. Erasure – Still It’s Not Over

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Still It’s Not Over“ hat mit seinem trotzigen Refrain das Zeug zur Gay-Rights-Movement-Hymne. Ein Song, der etwas Hoffnung spendet.

 

03. St. Vincent – Hang On Me

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Besonders gut gefallen hat uns aus St. Vincents Album „Masseduction“ dieser geradezu vor Verzweiflung triefende, von Synthie-Klängen getragene Opener.

 

02. Slow Leaves – Enough About Me

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Geht direkt unter die Haut, was die kanadische Band da produziert hat.

 

01. Entrance – Always The Right Time

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein Musik gewordener Liebesbrief und gleichzeitig eine kollektive Aufforderung, sich für die Liebe und gegen Hate Speech einzusetzen: „Always The Right Time“ überzeugt (nicht nur) wegen der Botschaft.

 

Ehrenhalber erwähnt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Weitere Beiträge
My Soundtrack: Betty Steeles