Liz Lawrence (foto: Emily Marcovecchio)

„No One“: Liz Lawrence neue Single ist eine Ode an das Scheitern

Kurz vor ihren beiden Gigs beim Great Escape Festival am Freitag, 17. Mai, haut die großartige Liz Lawrence ihre neue Single „No One“ raus. Ein weiterer Vorgeschmack auf ihr neues Album „Peanuts“, das am 7. Juni auf Chrysalis Records erscheinen wird. 

„No One“ ist laut Lawrence eine „Ode an das Scheitern, es geht darum, meinen inneren Loser lieben zu lernen und einfach alles loszulassen. Ich bin gelangweilt und müde von der Hektik, dem Druck, jeden Moment auszunutzen. Das Bedürfnis des Kapitalismus nach ständigem Wachstum macht uns alle traurig.  

anzeige

Themen wie zerfallende Gemeinden, der Verlust öffentlicher Räume, ein Land, das “gone to shit” ist, und der tiefe Wunsch, sich wieder mit uns selbst, unserem Planeten und der Natur zu verbinden, ziehen sich wie ein roter Faden durch „Peanuts“, ein Album mit Protestliedern für ein England, das an der Schwelle zu den Parlamentswahlen steht. „Wir trennen uns voneinander in einer Zeit, in der wir noch nie so viel Verbundenheit gebraucht haben“, sagt Lawrence. „Ich habe Angst, dass wir physische Räume, Gemeinschaftsräume und das Gefühl, dass wir alle zusammen sind, verlieren. Ich denke, dass wir uns mehr denn je gegen diesen Verlust wehren müssen.“

Liz und die „Use it or lose it“-Mentalität

Letzten Monat teilte Lawrence die Single „Strut“ und rief ihren „Big British Pub Crawl“ ins Leben – mit der Bitte an ihre Fans, ihr Lieblingslokal zu nominieren. Es geht darum, rauszugehen und sich selbst zu spüren„, sagt Lawrence, ‚wie wichtig es ist, das Haus zu verlassen und mit anderen Menschen zu interagieren, und eine ‘Use it or lose it“-Mentalität, die ich zu fördern versuche, wenn ich über lokale physische Räume nachdenke“. 

Da Lawrence wollte, dass auch jemand anderes Hand an die neue Platte anlegt, schloss sie sich mit dem Produzenten Ali Chant (Perfume Genius, Yard Act, Aldous Harding) zusammen. „Ich habe ihm eine Nachricht geschickt und gesagt, dass ich eine Platte machen wollte, die wie Cate Le Bon meets Primal Scream oder Beck meets Gorillaz klingt“, sagt sie. „Und er war begeistert.“ Lawrence nahm das Album in Chants Studio in Bristol in nur zwei Wochen auf.

„Peanuts“ wird am 7. Juni auf Chrysalis Records veröffentlicht.

anzeige

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Zeen Subscribe
A customizable subscription slide-in box to promote your newsletter
[mc4wp_form id="314"]
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner