Coin (foto: hunter airheart)

My Soundtrack: Chase Lawrence (Coin)

Man darf es als Ritterschlag auffassen, wenn eine Legende wie Elton John ein öffentliches Lob über Kollegen ausspricht: „Ihr werdet noch viel von der Band hören“, sagte der Gute und meinte damit: Coin. Das Indie-Pop-Trio aus Nashville hat mit „Uncanny Valley“ gerade sein viertes Album vorgelegt. Es ist das Ergebnis einer Faszination für die Chancen und Gefahren der künstlichen Intelligenz und die verschwimmende Grenze zwischen Mensch und Technologie. Im Stil eines Sci-Fi-Films nutzt das Trio diese Faszination als Basis für die Auseinandersetzung mit einer Reihe menschlicher Probleme (Bindungslosigkeit, Vernarrtheit, existenzielle Krise). Das Ergebnis ist ein Album, das sowohl hochkonzeptionell als auch wild und ungezwungen ist. Ganz ungezwungen hat Sänger und Keyboarder Chase Lawrence uns nun für unsere My-Soundtrack-Reihe Rede und Antwort gestanden.

The Drums – „Days“

This is the first song I played in my car when I was first leaving for college.

anzeige

Das ist der erste Song, der in meinem Wagen lief, als ich das College verlassen hatte.

6lack – „Gettin‘ Old“

I remember hearing this for the first time when we were on tour. I was feeling very lonely, and this song just kept me company. It’s not about the lyrical content, but the music feels like big welcome home hug to my brain.

Ich habe den Song das erste Mal gehört, als wir gerade auf Tour waren. Damals habe ich mich sehr einsam gefühlt und das Lied hat mir irgendwie Gesellschaft geleistet. Es geht da weniger um den Text als vielmehr um die Musik, die sich anfühlte, als würde sie mein Hirn umarmen.

Eagles – „Peaceful Easy Feeling“

I totaled by sister’s car listening to this song. The conflicting energy between the ease of this track & rear ending a car in front of you is hilarious in retrospect. 

Ich habe einen Totalschaden am Wagen meiner Schwester verursacht, als ich dieses Lied hörte. Die widersprüchliche Energie zwischen der Leichtigkeit dieses Tracks und dem Auffahren auf eine Auto ist im Nachhinein urkomisch.

Peter Bjorn and John – „Up Against The Wall“

This whole album & this song specifically taught COIN how to write songs & make meaningful bodies of work.

Das ganze Album und dieser Song im Speziellen haben Coin gelehrt, wie man Songs schreibt und bedeutende Arbeit schafft.

Ben Howard – „Conrad“

Our friend, David, has followed us on tour since the beginning of our band. One of the first videos he ever put together of our time together was set to this song. I can’t help but get butterflies when I listen to it still. It reminds me of why I’m here in the first place.

Unser Freund David begleitet uns seit Beginn unserer Band auf Tour. Eines der ersten Videos, die er je über unsere gemeinsame Zeit zusammengestellt hat, war mit diesem Song untermalt. Ich kann nicht anders, als Schmetterlinge zu bekommen, wenn ich es höre. Es erinnert mich daran, warum ich überhaupt hier bin.

anzeige

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Zeen Subscribe
A customizable subscription slide-in box to promote your newsletter
[mc4wp_form id="314"]