Ekat Bork (foto: Ginkho Editions end Records / Marco Carlos Cordaro)

„Zhivago“: Ekat Bork mit neuer Single

Im Oktober will Ekat Bork mit „Kontrol“ eine neue EP veröffentlichen. Schon jetzt haut die Gute die Single „Zhivago“ heraus – und ein Video gibt es auch schon dazu.

In diesem Jahr hat Ekat Bork die Welt fast ausschließlich aus den Greehause Studios in  Reykjavik betrachtet, in denen sie gemeinsam mit ihrem langjährigen Produzenten Francesco Fabris neue Songs aufgenommen hat. Über die Jahre haben die beiden eine geradezu unheilige Sound-Allianz aufgebaut. Elektronisch und menschlich, schockierend und betörend und immer unverkennbar ihrer eigenen Vision folgend.

Ekats Videos sind dabei stets verblüffend. Ihre Clips und ihre sinnlichen aber auch verstörenden Live-Auftritte haben ihrer Musik einen visuellen Rahmen gegeben der eine immer weiter wachsende Anhängerschaft überzeugen konnte. Ekat weckt Emotionen, erhebende genauso wie beunruhigende.

Nach ihren zwei Alben „Veramellious“ und „Yasdyes“ erscheint am 19. Oktober ihre neue EP „Kontrol“. Diese soll vier Songs umfassen und „voll von elektronischer Atmosphere, schweren Rhythmen und tiefen Emotionen“ sein, wie das Label verspricht.

Die neue Single „Zhivago“ erzählt die Geschichte des heiligen Flusses Amur der mit seinen 4000 Kilometern Länge China von Ekat Borks Heimatland Sibirien trennt.

Ekat zum „Zhivago“ Video: „At first I thought of something else. I imagined a video that depicted the text of the track telling about the great Amur river and the Siberian tiger. But then during the editing I began to play and let me go giving vent to the imagination, I exaggerated this is how the idea of the videogame came about and I must say that it fits perfectly with the music. Great! I really enjoyed it.“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Weitere Beiträge
Matt Simons: Der Mann, der Adele vom Thron stieß