Red Right Hand (foto: Leonine Studios)

Red Right Hand

Erscheinungsdatum
April 12, 2024
Verleih
Leonine Studios
Unsere Wertung
5.5

Kann Andie MacDowell fies sein? Diese Frage beantwortet der kompromisslose Thriller „Red Right Hand“, bei dem die Gute die Gegenspielerin von Orlando Bloom gibt. Der Streifen liegt nun fürs Heimkino vor.

Cash (Orlando Bloom) versucht, nach dem Tod seiner Schwester zusammen mit seinem Schwager Finney (Scott Haze) und seiner Nicht Savannah (Chapel Oaks) ein beschauliches Leben in der Kleinstadt Odim County zu führen. Doch als Finney der brutalen und kontrollsüchtigen Gangsterbraut „Big Cat“ (Andie MacDowell) Geld schuldet, nutzt diese ihre Chance und nötigt Cash, wieder für sie zu arbeiten. Schnell gerät dieser zurück in eine unnachgiebige Welt aus Gewalt und Korruption, vor der er seine Familie eigentlich schützen wollte, und es scheint keinen Ausweg zu geben …

anzeige

Der Geist New Hollywoods

Bei „Red Right Hand“ denkt man ja als Musik-Fan erst einmal an Nick Cave & The Bad Sees und den Soundtrack zu „Peaky Blinders“. Jetzt kommt mit dem nun vorliegenden brutalen Thriller also eine weitere Assoziation hinzu. Und, das gleich vorweg: Der Song kommt in dem Streifen nicht vor. Schade.

Der Film atmet so ein bisschen den Geist des New Hollywood Kinos, modernisiert also im Grunde ein Erzählmuster, das man auch aus Western kennt. Im Stile von „In der Hitze der Nacht“ oder „Assault – Anschlag bei Nacht“ schufen die Regisseure Ian und Eshom Nelms einen kompromisslosen, durchaus blutig-brutalen Film, der natürlich alleine schon durch das Mitwirken von Orlando Bloom und Andie MacDowell neugierig macht. Die gute Andie ist als derbe Bösewichtin eine gelungene Überraschung, es dauert nur kurz, ehe man ihr die Rolle abkauft und nicht mehr ständig an „Und täglich grüßt das Murmeltier“ denken muss. Sie hat ja auch schon Bösewicht-Erfahrung in „Ready Or Not“ gesammelt. Bloom und MacDowell kommen zwar nicht an ihre Glanzzeiten ran, werten den Film, der doch mit der einen oder anderen Logiklücke aufwartet und an Vorhersehbarkeit krankt, auf jeden Fall auf. An das stilistisch ähnliche „John Wick“ reicht das Machwerk aber nicht heran.

5.5
Blutig und brutal.
Hier kaufen

anzeige

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Zeen Subscribe
A customizable subscription slide-in box to promote your newsletter
[mc4wp_form id="314"]
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner