Sarah and Julian (foto: Mischa Nawrata)

My Soundtrack: Sarah and Julian

Gerade hat das deutsch-amerikanische Geschwisterpärchen Sarah and Julian mit „Birthmarks“ sein Debütalbum veröffentlicht (das wir in der kommenden Plattenschrank-Ausgabe rezensieren werden). Eine aufregende Zeit also für die beiden Wahl-Hamburger, in der sich die beiden trotzdem die Zeit für unsere „My Soundtrack“-Reihe genommen haben. Darin verraten sie die fünf Songs, die auf ihrer gemeinsamen Lebens-Playlist unbedingt auftauchen müssen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Nick Drake – Pink Moon
Dass wir gemeinsam Musik machen, heißt nicht, dass unser Musikgeschmack immer derselbe ist, ganz im Gegenteil – unsere Geschmäcker gehen teilweise weit auseinander. Aber es gibt eine handvoll Künstler, die wir beide gleichermaßen lieben. Und ein ganz besonderer dieser Künstler ist Nick Drake, dessen Musik wir vor ein paar Jahren entdeckt haben und der aus unserer gemeinsamen Playlist nicht mehr wegzudenken ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

I Am Kloot – Proof
Im Mai 2015 durften wir drei Konzerte mit I Am Kloot spielen, eine unglaublich schöne Erfahrung. Die Jungs sind einfach unfassbar nett und herzlich. Als letzte Zugabe spielten sie immer diesen Song und wir hatten jedesmal etwas feuchte Augen, spätestens als John Bramwell sein „lalalalalalalalala“ sang.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Tom Petty – Free Fallin‘
Der Soundtrack unserer Kindheit. Erinnert uns an lange Autofahrten mit unserem Vater und Mitsingen auf der Rückbank.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Bon Iver – Heavenly Father
2014 haben wir eine Wohnzimmerkonzerttour durch Deutschland gemacht, kurz davor erschien der Film „Wish I Was Here“ von Zach Braff und auf dessen Soundtrack endlich mal wieder neue Musik von Bon Iver – der Song lief im Auto auf Dauerschleife.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Paul Kelly – From Little Things Big Things Grow
Paul Kelly ist auch einer der Künstler, die immer bei unserem Vater im Auto liefen und diesen Song mögen wir besonders gerne. Alles was in Richtung Tom Petty, Paul Kelly, Chicago, The Eagles oder Cat Stevens geht, ruft bei uns sofort Kindheitserinnerungen hervor.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Weitere Beiträge
Shades Of Venice