Lie Ning (foto: ben wolf)

My Soundtrack: Lie Ning

Lie Ning lässt sich kaum in Schubladen stecken. Der 22-Jähriger Berliner ist ein echtes Multitalent. Ob Musik, Tanz, Mode oder Malerei – der junge Mann fühlt sich überall wohl. Aufgewachsenen in einem Berliner Hausprojekt umgeben von Kreativen, hat er bereits vor und während seines Studiums der Kulturwissenschaften an zahlreichen künstlerischen Projekten mitgearbeitet. Nun will er aber in der Musik durchstarten. Mit „Tonight“ ist gerade seine Debüt-Single erschienen. Von welcher Musik er sich so inspirieren lässt, hat uns Lie Ning in dieser My-Soundtrack-Episode verraten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Patrick Watson – The Great Escape

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Dieser Song wird für immer mein absoluter Lieblingssong sein. Ich habe mich sofort in das Gefühl verliebt, das er vermittelt. Eine Melancholie, die niemals in Schmerz abdriftet, sondern weiterzieht und Hoffnung erzeugt. 

Jeff Buckley – So Real

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Jeff Buckley schafft es mit seiner Stimme, Emotionen bei mir auszulösen, die selten an die Oberfläche dringen. Stark reduziert, spielt er die richtigen Stellen im Körper an und holt sie dann zu sich, in seinem herzzerreißenden, beinahe schon Geschrei. Um dann mit einfachen gesprochenen Worten „I love you“ sexuell komplett zu verwirren. Er spielt mit seinem Gegenüber – und das besser als jede Person vor ihm. 

The xx – Crystalised

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Dieser Song ist der erste Song, den ich damals mit meiner besten Freundin auf Gitarre gelernt habe. Wir haben ihn zweistimmig gesungen und es macht mich noch heute unheimlich glücklich, daran zurück zu denken. 

Whilk & Misky – Clap Your Hands

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Wenn es ein Lied schafft, nicht mehr nur Musik, sondern ein Gefühl zu sein, eine Entität, dann bin ich überzeugt. Für mich ist „Clap Your Hands“ genau das. Ich spüre die Hitze, den Schweiß, den Tanz, die Ausgelassenheit, wenn ich diesen Song höre.

George Gershwin – Summertime

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Mit 10 habe ich als Statist in der deutschen Oper in „Porgy and Bess“ mitgespielt. Der all black cast aus Südafrika hat damals eine ganz neue Welt für mich eröffnet. Genauso die Stücke aus der Oper. Gewaltig, stark, von ganz innen heraus, dringen die ehrlichen Worte in verwunschenen Melodien.

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Weitere Beiträge
„The Ocean“: Wallis Bird mit neuem Video