Irma (foto: Elliot Aubin)

Irma – Venom Of Angels

Unser Video der Woche stammt diesmal aus Frankreich: Die großartige Irma hat mit „Venom Of Angels“ einen weiteren Appetizer aus ihrem bald erscheinenden neuen Album veröffentlicht.

„Venom Of Angels“ stammt aus Irmas neuem Album „The Dawn“, das im kommenden Jahr erscheinen soll. Zuvor machten schon die Videos zu den Liedern „Black Sun“ und „Shivers“ Lust auf die neue Platte – die erste neue Irma-LP seit 2014. Wie schon bei den vorherigen Videos beteiligt: Marion Séclin, die diesmal mit Antoine Behaeghel Regie führte, aber auch für das Set-Design verantwortlich zeichnete. Séclin ist eine Schauspielerin, Autorin und Regisseurin, die für ihren avantgardistischen Charakter und ihr Online-Storytelling bekannt ist.

anzeige

Angekündigt ist, dass es zu jedem der zwölf neuen Songs einen Clip geben wird. Good news, denn wir durften uns schon bei einem Konzert der Musikerin in Bad Dürkheim von der Qualität des neuen Materials überzeugen.

Das ist Irma Pany

Irma Pany stammt aus Kamerun. Genauer: aus Douala. Dort ist sie geboren worden, wohlgemerkt 15 Minuten vor ihrer Zwillingsschwester. Douala, so schreibt sie in einer persönlichen Notiz zu ihrem neuen Album, sei so eine Art Miniatur-Version der Welt. Unheimlich divers, auch was die Musik angeht. „Dort habe ich auch gelernt, was Ungleichheit bedeutet. Man läuft die Straße entlang, und steht dann vor einem riesigen Schloss, vor dessen Toren ein hilfloser Mann liegt, der nichts mehr trägt als die Haut über seinen Knochen“, so Irma. Immer wenn sie als Kind die Frage nach dem „Warum“ gestellt habe, sei die Antwort gewesen: „Weil es so ist.“ Eine Antwort, die sie rasend gemacht habe. Weil es ihr so viel über die Erwachsenen verriet und wie leicht sie ihre Ideale verkauften. „Weil es so ist“.

Ungleichheit. Zynismus. Ungerechtigkeit. Themen, die sich immer wieder in Irma Panys Liedern spiegeln. Den Durchbruch schafft die mittlerweile in Paris lebende Künstlerin, die quasi via YouTube entdeckt wurde, 2011 mit „Letter To The Lord“, ihrem Debütalbum (Hit-Single: „I Know“). 2014 folgte das Album „Faces“.

anzeige

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Weitere Beiträge
Alli Neumann – Monster