Zach Condon (foto: lina gaisser)

„Artifacts“: Beirut kündigt Compilation an

Zach Condon, das Mastermind hinter Beirut, hat heute „Artifacts“ angekündigt. Dabei handelt es sich um eine Doppel-LP, die die Entwicklung von Beirut nachzeichnet. Von den ersten Versuchen des 14-jährigen Condon, bis zu dem Beirut, den wir heute kennen. Digital wird das gute Stück am 28. Januar 2022 erscheinen. Die CD/LP folgt am am 4. März 2022 über Pompeii Records.

„Artifacts“ begann ganz bescheiden als Mittel, um ein paar frühe Beirut-EPs für eine physische Veröffentlichung zusammenzustellen. Wie Condon, der mittlerweile in Berlin lebt, jedoch in den Liner Notes des Albums erklärt, wurde aus einem einfachen Re-Issue-Projekt durch das Wiederaufgreifen alter Aufnahmen mit neuen Ohren etwas viel Umfangreicheres. 

anzeige

„Als die Entscheidung fiel, diese Sammlung zu veröffentlichen, habe ich mich dabei ertappt, wie ich meine Festplatten durchwühlte, um etwas Zusätzliches zu finden, das ich hinzufügen konnte. Was mit ein paar zusätzlichen, unveröffentlichten Tracks aus meinen prägenden Jahren begann, wuchs schnell zu einer ganzen Reihe zusätzlicher Platten mit Musik aus meiner Vergangenheit heran. Und zu einem größeren Projekt, bei dem ich alles, was ich fand, remixte und remasterte.“

Neuer Song als Appetizer

Um die Ankündigung zu feiern, stellt Condon den bisher unveröffentlichten Song „Fisher Island Sound“ vor. Er sagt über den Track: „Dieser Song wurde geschrieben, als ich in dem alten Familienhaus von Bandmitglied Ben Lanz an der Küste von Connecticut, am Fisher Island Sound, wohnte. Ich spielte jahrelang mit dem Text, bevor ich versuchte, in Brooklyn mit der Band eine Version aufzunehmen. Perrin Cloutier hatte sich selbst beigebracht, wie man ein neues Knopfakkordeon wunderbar spielt. Und die Band klang wirklich toll. In jenen Jahren fiel es mir jedoch schwer, die Songs mit Gesang zu versehen. Aus Angst, Stress und Selbstzweifeln habe ich einen Großteil der Musik aus dieser Zeit in diesem Teil der Sammlung gestrichen. Seitdem habe ich einige dieser alten Songs in einem anderen Licht wiederentdeckt, aber sie erinnern mich immer noch stark an diese unsicheren Zeiten.

Artifacts Tracklisting:

SIDE A – Lon Gisland, Transatlantique, O Leãozinho

01 – Elephant Gun

02 – My Family’s Role In The World Revolution

03 – Scenic World

04 – The Long Island Sound

05 – Carousels

06 – Transatantique

07 – O Leãozinho

SIDE B – The Misfits

08 – Autumn Tall Tales

09 – Fyodor Dormant

10 – Poisoning Claude

11 – Bercy

12 – Your Sails

13 – Irrlichter

SIDE C – New Directions and Early Works

14 – Sicily

15 – Now I’m Gone

16 – Napoleon On The Bellerophon

17 – Interior of a Dutch House

18 – Fountains and Tramways

19 – Hot Air Balloon

SIDE D – The B-Sides

20 – Fisher Island Sound

21 – So Slowly

22 – Die Treue zum Ursprung

23 – The Crossing

24 – Zagora

25 – Le Phare Du Cap Bon

26 – Babylon

anzeige

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Zeen Subscribe
A customizable subscription slide-in box to promote your newsletter
[mc4wp_form id="314"]