Y’akoto: Neues Video und Termine

Y’akoto (foto: warner)

Ob die Hamburger Singer-Songwriterin „The Next Big Thing“ des Soul sei, war die Frage, die Kritiker sich (und natürlich auch wir uns) vergangenes Jahr im Sommer gestellt haben. Die ECHO-Nominierung für ihr zweites Album „Moody Blues“ und die darauffolgende ausverkaufte Tour sprechen dafür. Jetzt startet die 26-Jährige nicht nur mit weiteren Live-Auftritten in die Sommersaison, sondern auch mit einem neuen Video zu „Tobo Darling“. Gedreht wurde in Los Angeles.

Für Y’akoto selbst verkörpert der Song eine Reise zurück zu ihren ghanaischen Wurzeln. Denn „Tobo“ bedeutet im ghanaischen Dialekt Twi „relax“, „entspann dich“, „beruhig dich“.

Sie erklärt, worum es geht: „Der Song handelt von Männern die nicht da sind und von mir, die sich das nicht so sehr zu Herzen nimmt. Meine Großmutter sagte mal zu mir, dass es egal sei, wo der Mann, mit dem du zusammen bist, sich gerade aufhält, Hauptsache er ist immer mal wieder da. Solange man die Dinge entspannt sieht, wird am Ende in der Regel alles gut.“ Szenerie ist ein Friseursalon. „Als ich aufwuchs war das nämlich der Ort an dem die Gerüchte kursierten, wo die Frauen zusammensaßen und sich über Männer, über das Leben und alles Mögliche austauschten. So kam auch die Idee für das Video zustande“, fügt sie hinzu.

Regisseur Patrick Reilly, der das Video zu „Tobo Darling“ in Los Angeles drehte und die gleiche Vision hatte, sagt: „Ich wollte einen authentischen Ort schaffen, urban, entspannt, intim, einen Ort wie es ihn in jeder Stadt zu finden gibt, wie es ihn schon immer gab, mit einem Besitzer, den es ebenso schon immer gab. Und dieser Ort war der Barbershop.“

„Tobo Darling“ ist übrigens Y’akotos Lieblingstrack auf ihrem Album und inzwischen die dritte Single mit einem eigenen Musikvideo.

Live kann man sie diesen Sommer auf sechs Festivals, u.a. dem Kölner Summerjam, erleben sowie auf weiteren Solo-Auftritten.

 

Konzerttermine:

20.06.2015 – Jazz & Joy (Worms)

03.07.2015 – Stadtpark (Hamburg)

04.07.2015 – Zeltival (Karlsruhe)

05.07.2015 – Summerjam (Köln)

10.07.2015 – Merck Sommerperlen (Darmstadt)

12.07.2015 – St. Katharina Open Air (Nürnberg)

01.08.2015 – Kulturufer (Friedrichshafen)

12.09.2015 – Festival Kultur im Zelt (Braunschweig)

29.10.2015 – Glocke Jazznights (Bremen)

31.10.2015 – Jazzville (Weissenhäuser Strand)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.