Zach Mathieu – Highs & Lows

Zach Mathieu - Highs Lows (foto: rookie records)

7

7 Rookie Records
7

Wie die frühen Jimmy Eat World oder die jungen Foo Fighters – die Plattenfirma haut mächtig auf die Pauke, wenn es darum geht, Zach Mathieu und ihr Debütalbum “Highs & Lows” zu promoten. Das ist eben genau jetzt bei Rookie Records erschienen.

Klar, die Vergleiche zu den oben Genannten sind natürlich überzogen. Die Schrobenhausener Post-Hardcore-Kapelle hält es auf ihrem Debüt eher mit Hot Water Music und Thrice, von Jimmy Eat World und den Foo Fighters lassen sich aber zumindest rudimentäre Einflüsse erkennen. „Highs & Lows“ ist zwar das Erstlingswerk der Band, dennoch sind ihre Mitglieder beileibe keine Frischlinge mehr im Business. Mit den Vorgängerbands Carrie Anne und Palmcourtbeats haben sie Anfang der nuller Jahre schon Erfahrung gesammelt, gingen sogar entlang der US-Westküste auf Tour.

Nun liegt also das Debütalbum der altgedienten Frischlinge vor, die sich am amerikanischen Post-Hardcore und Emocore der neunziger Jahre orientieren, einem Genre, das ja schon seit längerem am Tropf hängt. Die Tracklist umfasst elf energiegeladene Songs, aus denen vor allem das vorab als Single veröffentlichte, hymnische “Catch A Fire”, das rockige “Emergency” und das eingängige “Hopes & Dreams” hervorstechen. Aber auch das eher melancholische “Eleonore” kann sich hören lassen.

Aufgenommen wurde die Platte übrigens live im Pavillon von Schrobenhausen, unter der Leitung von Achim Lindermeir (Emils Bulls, Claire, Van Holzen), und im kanadischen Halifax von Darren van Niekerk (The Stanfields / Iron Tulip Audio) und Noah Mintz (Lacquer Channel Mastering) gemischt und gemastert. Als Gastmusiker sind unter anderem Maximilian Wörle (Adulescens) und Jon Landry mit The Stanfields zu hören.

Anzeige

Fazit: Gelungenes Debüt.

Anspieltipps: Eleonore, Catch A Fire, Hopes & Dreams, Emergency

More from Benjamin Fiege

Jamie Lidell: Neues Album in der Pipeline

Der Mann lässt sich in keine Schublade zwängen: Jamie Lidell hat seinen...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree