Vanessa Peters (foto: rip rowan)

Vanessa Peters – Modern Age

„Modern Age“ heißt das neue Studioalbum der guten Vanessa Peters. Den Titeltrack hat sie dieser Tage auch als Single ausgekoppelt. Das Video dazu – unser Clip der Woche.

Ja, so ein bisschen 90s Alternative Feeling kommt schon auf, wenn man „Modern Age“ hört – und das bunte Pop-Art-Video dazu betrachtet. Kennt man ja eigentlich gar nicht so von der texanischen Singer-Songwriterin. Viele Jahre hat man die Gute irgendwie in die Americana-Schublade gesteckt. Obwohl da ja von Indie-Pop über Alt-Country bis hin zu experimentellem Folk und Singer/Songwriter-Rock der 70er Jahre im Katalog alles dabei war.

anzeige

Nun aber hat Peters mit „Modern Age“ ein lupenreines, gitarrengetriebenes, ja, trotziges Rockalbum geschaffen. Kraftvoll und verspielt, intensiv und sensibel, wütend und hoffnungsvoll klingen die elf neuen Songs. Da die Aufnahmepläne durch die Pandemie 2020 durchkreuzt wurden, beschloss Vanessa stattdessen, auf einer Reihe von Demos aufzubauen, die sie während ihrer letzten Tournee in den Niederlanden und Deutschland aufgenommen hatte.  Vanessa und die Band verschanzten sich in einem Bauernhaus in Castiglion Fiorentino, der kleinen Stadt in Italien, die Peters einst ihr Zuhause genannt hatte. Im Laufe von zehn Tagen arbeitete die Band daran, die Songs fertigzustellen, die sie im Jahr zuvor begonnen hatten, und die neuen Songs in Angriff zu nehmen, die Vanessa in der Zwischenzeit geschrieben hatte.

Das Ergebnis kann sich hören lassen. Und der Titelsong ist ein perfekter Appetizer.

anzeige

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Weitere Beiträge
Moderat als Headliner beim Maifeld Derby 2017