Rosborough (foto: ignition records)

„Smalltown Boy“: Rosborough covert Bronski Beat

Schöne Verneigung vor Bronski Beat: Der nordirische Singer-Songwriter Rosborough hat heute mit „Smalltown Boy“ ein Cover einer populären Schwulen-Hymne als neue Single veröffentlicht.

Der nordirische Newcomer Rosborough ist gerade drauf und dran, sich einen Namen zu machen. Mit seiner Single „Burn Blue“ hat der Gute zu Beginn des Jahres ein erstes Ausrufezeichen gesetzt, durfte danach Künstler wie Amy Macdonald supporten und auf den großen Festivalbühnen sein Talent unter Beweis stellen. Dem Vernehmen nach strickt der junge Mann aus Derry, der uns bereits für unsere 24-Stunden-Reihe zur Verfügung stand, derzeit an seinem Debütalbum.

anzeige

Bis es aber soweit ist, beglückt er uns mit einer neuen Single. Überraschenderweise hat sich der Gute für ein Cover entschieden. So hat sich der Nordire der Synthie-Pop-Ballade „Smalltown Boy“ angenommen. Für die britische Gruppe Bronski Beat um Jimmy Somerville war das Stück im Jahr 1984 ein unwahrscheinlicher Hit. Der Song dreht sich um einen homosexuellen Jungen, der sein Elternhaus verlässt, weil er dort nicht akzeptiert wird. Das Lied trägt autobiografische Züge in sich, hatte Jimmy Somerville damals seine Heimatstadt Glasgow aus den gleichen Motiven verlassen. Das Lied entwickelte sich schnell zu einer ewigen Schwulen-Hymne.

„This song is so special, the lyrics have always been both heartbreaking and strength giving all in the same breath. I really hope you like my version“, so Rosborough über die Veröffentlichung. Und hier könnt Ihr euch den neuen Track anhören:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

anzeige

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Weitere Beiträge
Simple Minds: Neues Album kommt 2018