Skye | Ross: Debütalbum angekündigt

Eine Stimme wie Honig: Skye (foto: christian gaier)

Die Frau hat einfach eine Stimme wie Honig: Skye Edwards. Mit ihrem Morcheeba-Kollegen Ross Godfrey startet die Gute ein neues Projekt: Skye | Ross nennt sich das Ganze und das dazugehörige, ebenfalls nach ihnen benannte, Debütalbum soll im September folgen.

Sie sind Pioniere des Trip-Hop: Mit Morcheeba landeten Skye Edwards und Ross Godfrey in den Neunzigern international riesige Erfolge und prägten den Sound einer Ära maßgeblich mit. Das Trio, zu dem auch Paul Godfrey gehörte, haute ein paar sehr gute Alben und Singles raus, zerstritt sich dann leider und ging für einige Zeit getrennte Wege. Nach dem Wiedereinstieg von Skye Edwards im Jahre 2010 (nachdem sie 2006 die Band verlassen hatte), bewies die Band, dass sie nach wie vor von höchster Relevanz ist.

Nun also das Projekt Skye | Ross. Das Album, so hört man, kehrt zu dem Wurzeln des Sounds zurück, der Morcheeba zu ihrem Status in den späten Neunzigern verhalf. Es sei, so erklärt Ross “einfach das, was ganz natürlich dabei herauskommt, wenn Skye und ich gemeinsam Musik machen. Es ist nicht zwangsläufig eine Fortsetzung unseres bisherigen Schaffens mit Morcheeba, deshalb wollten wir dem Ganzen eine neue Identität geben.”

Es ist nicht das erste Mal, dass die beiden Künstler aus ihrer Wohlfühlzone des familiären, seit Jahren gewachsenen musikalischen Umfelds ausbrechen: Vergangenes Jahr veröffentlichte Skye ihr viertes Soloalbum “In A Low Light”, eine wunderbare Sammlung brillanter Electronic-Soul-Stücke. Ross verdingte sich mit Little Mountain, einem Laurel Canyon-beeinflussten Trio, in dem auch seine Frau Amanda Zamolo spielt.

Der Großteil des Albums wurde bei den Musikern zu Hause aufgenommen, einem Umfeld, welches dem kreativen Flow alle Zeit der Welt gab, sich zu entfalten. Die ganze Platte ist dabei so etwas wie eine Familienangelegenheit. Die einzigen Musiker, die darauf neben den Beiden zu hören sind, sind Skyes Ehemann Steve (Bass), ihr 19-jähriger Sohn Jaega (Schlagzeug), Ross’ Ehefrau Amanda (Backing Vocals) und Richard Milner, seines Zeichens Morcheebas langjähriger Keyboarder.

Das Ergebnis weckt Erinnerungen an die Essenz von Morcheebas größten internationalen Album-Erfolgs “Big Calm” – mit einem stolz wiederbelebten Spirit, kombiniert mit der gereiften Erfahrung, die zwei Jahrzehnte Musikerdasein mit sich bringt.

Dabei machen sie jedoch klar, dass Skye | Ross nicht das Ende von Morcheeba bedeutet, es ist viel mehr eine Art Reinigung, eine Möglichkeit für die beiden Musiker, die immer hauptsächlich die Gesichter ihrer Band darstellten, locker zusammenzukommen, um zu sehen, wohin sie ihre Vorstellungskraft führt.

Skye erklärt: “Alles fühlte sich sehr organisch an. Und ich konnte mich selbst stimmlich auf jeden Fall weiterentwickeln.. Alles, was Ross rüberschickte, inspirierte mich sofort zu Melodien und Texten, egal ob es ein schweres Fuzz-Gitarren-Riff war oder behutsames Zupfen einer Akustik-Gitarre. Schon immer gab mir Ross’ Spiel einen Push: Gerade live ist das absolut großartig, weshalb es fantastisch ist, diese Energie auf einem Album festzuhalten.”

“Skye | Ross” erscheint am 2. September auf Fly Agaric Records / Cooking Vinyl.

More from Benjamin Fiege

“Murder”: Neues Video des Electro-Wunderkinds Lido

Der eine oder andere hat das norwegische Electro-Wunderkind vielleicht live bei der...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree