Joni Mitchell – Both Sides Now: Live At The Isle Of Weight Festival 1970

Joni Mitchell - Both Sides Now (foto: universal)

9

9 Universal
9

Ein Auftritt, der auch 50 Jahre später nichts von seinem Zauber eingebüßt hat: Joni Mitchells legendäre Show auf der Isle of Weight aus dem Jahr 1970 liegt nun in kompletter Länge fürs Heimkino vor. „Both Sides Now: Live At The Isle Of Wight Festival 1970“ erscheint als DVD und Blu-ray.

Die heute 74-jährige Hippie-Ikone aus Kanada stand zum Zeitpunkt der Aufnahmen noch am Anfang ihrer schillernden Karriere. Es war einer ihrer ersten Höhepunkte: Zwei Jahre nach der Veröffentlichung ihres gleichnamigen Debütalbums war das Isle of Wight  Festival die größte Musikveranstaltung der Welt: größer als Woodstock, kontrovers diskutiert, mit Hunderttausenden im Publikum. Auch außerhalb des Geländes fanden sich riesige Menschenmengen ein, die damit gegen die Konsumkultur protestieren wollten. Genaue Zahlen gibt es nicht, aber gerade die 1970er Ausgabe gilt als eine der größten Festivalveranstaltung aller Zeiten – mit insgesamt weit über einer halben Million  (Zaun-)Gästen.

„Sie haben mich an die Bestie verfüttert“, sagte Joni Mitchell später. Die damals 26-Jährige bot aber eine nahezu perfekte Performance. Und das trotz des großen Chaos, das sich vor ihren Augen abspielte. Es gab viele Störfaktoren, ein Mann gelangte sogar auf die Bühne. „Eigentlich der perfekte Zeitpunkt für mich, um zu fliehen“, so Mitchell später. Tat sie zum Glück nicht. Die Sängerin kehrte stattdessen einfach zurück ans Piano, spielte „My Old Man“ – und schaffte es, die Menschenmassen zur Räson zu bringen.

Nun lässt sich dieser legendäre Gig also nacherleben – dank eines Konzertfilms, der unter der Regie von Oscar-Gewinner Murray Lerner entstanden ist. Kurz nach der Fertigstellung ist der Gute im Alter von 90 Jahren leider verstorben. Hinterlassen hat er mit „Both Sides Now: Live At The Isle Of Wight Festival“ die spektakuläre Dokumentation eines einzigartigen Moments der Musikgeschichte. Neben den Live-Aufnahmen, die gemessen am Alter des Materials erstaunlich gut anzuschauen sind, gibt es auch Interviews mit Joni Mitchell. Darin spricht sie über ihre  die Erinnerungen an das Großereignis und auch über das Geschehen hinter der Bühne. Überdies kann der Betrachter auf der DVD und der Blu-ray zwischen einer Mischung aus Kommentaren und Live-Performance sowie einer ungekürzten Live-Version wählen, in der alle Klassiker – darunter „Woodstock“, „Both Sides Now“ oder „Big Yellow Taxi“ – ohne Unterbrechung zu sehen sind.

Anzeige

Fazit: Sehenswert.

Tags from the story
,
More from Benjamin Fiege

Josin – Feral Thing

Atmosphärisch, spontan – so kommt das neue Video zur Single “Feral Thing”...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree