Ida Mae - Raining For You (foto: Vow Road/Thirty Tigers)

Ida Mae – Raining For You (EP)

Erscheinungsdatum
November 20, 2020
Label
Vow Road/Thirty Tigers
Unsere Wertung
8
Anspieltipps
Deep River
Raining For You
8
Stark.

Sie klingen maximal amerikanisch, sind aber in Wahrheit very britisch: das Ehepaar Chris Turpin und Stephanie Jean, besser bekannt als Ida Mae. Das sonst vor allem in Sachen Touring so umtriebige Acoustic-Alt-Folk-Duo, das mittlerweile in Nashville lebt, hat das Pandemie-Jahr genutzt, um an einer EP zu basteln. „Raining For You“ ist soeben erschienen.

120.000 Meilen – das ist so roughly die Strecke, die Ida Mae in den vergangenen Jahren in den USA und in Kanada zurückgelegt haben, um unermüdlich Konzerte zu geben. Vor allem nach dem Album-Erstling „Chasing Lights“ aus dem vergangenen Jahr war die Nachfrage ja auch groß. Und so fraßen die beiden Asphalt. Meile um Meile. Man kann sich vorstellen, wie ausgebremst sich das Ehepaar durch Corona gefühlt haben muss. „Unsere letzte Show spielten wir noch in San Antonio, Texas, dann ginge es nach Hause und wir mussten in Quarantäne. Die Jahre zuvor waren die größten Abenteuer unseres Lebens gewesen, zwei Briten, die auf eigene Faust reisten und nonstop Shows in den USA und Europa spielten. Wir spielten in allen erdenklichen Venues, den Entertainment-Zentren in Wisconsin bis hin zu Stadien in New York“, erinnern sich die beiden im Waschzettel zur neuen EP.

anzeige

Und weiter: „In all dieser Zeit hatten wir Gesprächsfetzen, Worte und Geräusche von unseren Erlebnissen auf Tour gesammelt.  In Hotelzimmern und auf den Rücksitzen der Taxis hatten wir in jeder freien Minute das Gerüst unseres nächsten Albums zusammengefügt. Wir sammelten Fragmente von etwas, das sich wie eine seltsame Reise in einem Traumstaat anfühlte. Alle Pläne, die wir für die Aufnahmen des nächsten Albums gemacht hatten, waren nichtig, also verkabelten wir unser Haus und machten daraus unser Lockdown-Studio und begannen mit den Aufnahmen.“

Schon der Opener überzeugt

Dabei kam den beiden zupass, dass sie in den vergangenen Jahren mit ganz Großen der Produktionszunft zusammengearbeitet haben. T-Bone Burnett, Ethan Johns, Jake Gosling, Mike Crossey, Cam Blackwood, Leo Abrahams und Ryan Hadlock konnten die beiden im Studio begrüßen. Da kann man sich schon was abschauen. Und das sie genau das getan haben, beweisen Ida Mae mit „Raining For You“. Fünf neue Songs kredenzt uns das Duo auf dieser EP. Besonders stark: das ebenso bluesige wie rockige „Deep River“, auf dem der legendäre Blues-Gitarrist Marcus King ein fantastisches Solo hinlegt. Versprüht ein gewisses Bonnie-and-Clyde-Feeling, die Nummer. Als Opener eine gelungene Wahl. Ida Mae nennen den Titel auch ihr „rowdy dystopian dream-state adventure of two people in love“.

Aber auch der Titeltrack, der mehr einen Country-Vibe hat, bleibt am Ende im Ohr. Ein Liebeslied, das die beiden aus der Perspektive eines gemeinsamen Freundes geschrieben haben, der sich gerade in düsteren Erinnerungen an eine vergangene romantische Beziehung verlor. Geht unter die Haut.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

anzeige

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Weitere Beiträge
Kid Astray – Still Chasing Nothing