Visions - Tödliches Verlangen (foto: Leonine Studios)

Visions – Tödliches Verlangen

Erscheinungsdatum
April 12, 2024
Verleih
Leonine Studios
Unsere Wertung
4.5

Zwischen Begierde und Wahnsinn: Im Psychothriller „Visions – Tödliches Verlangen“ verschwimmen für Diane Kruger langsam die Grenzen der Realität. Der erotisch angehauchte Streifen liegt nun fürs Heimkino vor.

Die scharfsinnige, geradezu brillante Pilotin Estelle (Diane Kruger) dominiert nicht nur die Lüfte, sondern auch ihr Leben mit Ehemann Guillaume (Mathieu Kassovitz), einem renommierten Arzt. Dabei strebt sie stets nach Perfektion und behält die Kontrolle. Als Estelle zufällig auf Ana, eine ehemalige Geliebte (Marta Nieto), trifft, kommen bei ihr erneut Gefühle auf. Während die Affäre immer intensiver wird, hat sie wiederkehrende Visionen und Albträume. Als Ana dann auf mysteriöse Weise verschwindet, verliert Estelle allmählich den Überblick über die Realität …

anzeige

Mit „Visions – Tödliches Verlangen“ hat der französische Drehbuchautor und Regisseur Yann Gozlan einen erotischen Psychothriller geschaffen, der aus der Perspektive seiner weiblichen Hauptfigur den schmalen Grat zwischen Begierde und Wahnsinn erkunden will. Leider will ihm das nicht so richtig gelingen, weil dem Plot die Konsequenz fehlt. Ein Grund: es waren unheimlich viele Autoren an der Entwicklung beteiligt. Vieles ist in diesem ästhetisch durchaus ansprechenden, aber auch sterilen Film einfach nur da, ohne tieferen Sinn, beliebig. Das Ende will einen dann leider ebenfalls nicht so richtig überzeugen. Immerhin: Diane Kruger reißt den Film aus dem Gröbsten raus.

4.5
Schöpft sein Potenzial nicht aus.
Hier kaufen

anzeige

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Zeen Subscribe
A customizable subscription slide-in box to promote your newsletter
[mc4wp_form id="314"]
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner