Foo Fighters (foto: danny clinch)

Foo Fighters: Taylor Hawkins ist tot

Großer Schock für die Foo Fighters: Ihr Schlagzeuger Taylor Hawkins ist völlig überraschend im Alter von 50 Jahren verstorben. Laut US-Medienberichten wurde er tot im Hotel aufgefunden.

„Die Foo-Fighters-Familie ist ob des tragischen und unerwarteten Todes unseres geliebten Taylor Hawkins am Boden zerstört“, schrieb die Band auf Instagram. Und weiter: „Sein musikalischer Spirit und sein ansteckendes Lachen werden für immer in uns fortleben.

anzeige

Der Drummer sei leblos in einem Hotel in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá gefunden worden, berichtete das Magazin „Semana“ in der Nacht auf Samstag. Die Band hatte vor, ebenda beim Festival Estereo Pìcnic zu spielen und zwei Tage später in  São Paulo. Sie befindet sich gerade auf Welttournee.

Taylor Hawkins wurde am 17. Februar 1972 in Fort Worth (Texas) geboren. Er fing im Alter von zehn Jahren mit dem Schlagzeugspiel an, inspiriert durch Phil Collins, Roger Taylor und Stewart Copeland. Hawkins spielte später in verschiedenen Coverbands, dem Projekt Sylvia und in der Tourband von Alanis Morissette, ehe er 1997 festes Mitglied bei den Foo Fighters wurde.

anzeige

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Zeen Subscribe
A customizable subscription slide-in box to promote your newsletter
[mc4wp_form id="314"]