Alin Coen - Nah (foto: Pflanz einen Baum)

Alin Coen – Nah

Erscheinungsdatum
August 28, 2020
Label
Pflanz einen Baum
Unsere Wertung
7.5
Anspieltipps
Entflammbar
Bei Dir
Du machst nichts
7.5
Gelungenes Comeback.
Hier kaufen

Nach sieben Jahren Veröffentlichungspause meldet sich Alin Coen mit ihrem dritten Studioalbum zurück. Auf „Nah“ lotet die Gute zwischenmenschliche Beziehungen aus – und das überraschenderweise komplett auf Deutsch.

Wenn einer sieben Jahre lang buchstäblich nichts von sich hören lässt, ist klar: Da hat jemand gegrübelt. Coen hätte es sich „leicht“ machen können und einfach auf der Erfolgswelle weitersurfen können, die sie Anfang der 2010er Jahre getragen hat. Viel beachtete Auftritte bei „TV Noir‟ und „Inas Nacht‟, der Deutsche Musikautorenpreis und umjubelte Konzerte in immer größer werdenden Clubs, internationale Touren und Support-Shows für Stars wie Suzanne Vega und Regina Spektor. Lief doch eigentlich ganz gut.

anzeige

„Ich habe mich zunehmend gefragt, ob diese Existenz als Musikerin überhaupt zu mir passt. Ob das jetzt einfach immer weiter wächst. Oder ob da nicht noch ein anderer sinnvollerer Weg auf mich wartet‟, ist Alin Coen ehrlich. Sie änderte ihren Kurs, studierte Land- und Wassermanagement in den Niederlanden, arbeitete zudem bei Greenpeace in ihrer Geburtsstadt Hamburg. Und siehe da: Genau diese große Kurve im Leben führte schließlich zum Ziel. Der Abstand machte eine neue Nähe zur Musik überhaupt erst möglich. „Ich habe gelernt, dass ich mir Zeit lassen und noch konsequenter auf mich hören darf.‟ Hochschwanger ging sie 2017 mit dem Pop-Poeten Philipp Poisel auf Tour und gab bald nach der Geburt ihres Sohnes einfach weiter Konzerte. „Es kamen immer mehr Leute, obwohl ich kaum neue Songs hatte.‟ Mit dem intensiven Live-Spielen wuchs der Wunsch, aktuelle Lieder präsentieren zu wollen.

Neue Nähe zur Musik

Genau das tut Alin Coen jetzt mit „Nah“. Und der Name ist hier Programm. Nicht nur, weil sie damit unterstreicht, wieder eine gewisse Nähe zur Musik gefunden zu haben. Nein, sondern auch weil sie den Hörer ganz nah ranlässt, während sie (ihren) zwischemenschliche Beziehungen auf den Grund geht und Verbindungen auslotet zu Menschen, die ihr selbst nahe stehen. Von ruhiger Überwältigung bis zum komplizierten Abschied, von zersetzenden Machtkämpfen bis zu bebenden Rettungsversuchen reicht da das Themenspektrum. Und so vielfältig wie diese Gefühle gestaltet sich auch die Musik zwischen Indie, Singer/Songwriter und Pop, wobei Coens warme, raumgreifende Stimme immer im Fokus steht.

Unter den zwölf Songs, die Coen mit Bassist Philipp Martin und Schlagzeuger Fabian Stevens (beide zählen bereits seit 2007 zu ihrer Band) sowie den Gastmusikern Andie Mette (Gitarrist) und David Schwarz (Piano) innerhalb von nur sechs Tagen eingespielt hat, befinden sich einige Perlen. Die überraschend fröhliche Pop-Nummer „Bei Dir“ etwa, ein Song über das Ankommen und sich angenommen fühlen. Als Chor dienten hier gute Freundinnen von Alin: die Singer/Songwriterinnen CATT, Celina Bostic, Mia Diekow und Naima. Oder „Du machst nichts‟, ein Lied, in dem Alin von einer Liebe erzählt, die der Gleichgültigkeit erliegt, und „Entflammbar“, in dem die Liebe gleich gänzlich unerwidert bleibt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

anzeige

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Weitere Beiträge
„Suburbicon“: Erster Trailer ist da