Zustra (foto: till rimmele)

Zustra – Drowned Body

Unser erstes Video der Woche kommt von der großartigen Zustra. Die Gute hat mit dem dramatisch-düsteren „Drowned Body“ gerade eine neue Single vorgelegt, einen letzten Vorboten ihres lang erwarteten Debütalbums „The Dream Of Reason“, das am 25. Februar bei Motor Entertainment erscheinen soll. Der Clip dazu: unser Video der Woche.

„Drowned Body“ startet mit einem schön dreckigen Gitarren-Riff, die kroatisch-deutsche Musikern flüstert dabei erst unheilvoll und lässt dann die Zeile „The empire strikes back and it will fuck you into pieces“ auf den Hörer los. Für sie ist es offenbar ein Leichtes, im selben Song Referenzen zu „Star Wars“ und Shakespeare’s „Macbeth“ zu vereinen. In der Ferne klappert eine Wüstenschlange und hallt eine Mundharmonika wie aus „Spiel mir das Lied vom Tod“ und man weiß gar nicht: Ist das der Titeltrack zu einem Weltraum-Western, den Lars von Trier erst noch drehen müsste? Oder ist man in einer Folge Twin Peaks gelandet?

anzeige

Das Musikvideo zu diesem mit Desert Rock angeschwitzten Alt-Pop-Song passt in das Gesamtkunstwerk der Visual Artist: Ein blauer Planet und eine verschleierte Frau beeinflussen auf wundersame Weise nächtliche Geschehnisse auf der Erde. Man kann den Clip als Hommage an das Science-Fiction-Drama „Another Earth“ von 2011 verstehen, einem der Lieblingsfilme der Sängerin. Das Schauen und Hören regt innere Filme an: Was wäre, wenn unser Planet ein anderer wäre? Wenn unsere Wahrheit eine andere wäre?


Zustra beginnt 2022 mit viel Tamtam – da darf man sich schon mal auf das Album freuen!

anzeige

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Zeen Subscribe
A customizable subscription slide-in box to promote your newsletter
[mc4wp_form id="314"]