Talk Talk: Mark Hollis ist tot

NEON GHOSTS

Mark Hollis, Mastermind der britischen Rock-Band Talk Talk, ist tot. Das berichten mehrere Medien und Nachrichtenagenturen. Der Musiker wurde nur 64 Jahre alt. Zur Todesursache ist noch nichts bekannt, eine Bestätigung des Managements oder der Familie steht noch aus.

Mark Hollis wurde in den Achtziger Jahren als Kopf und Sänger der 1981 gegründeten Gruppe Talk Talk bekannt. Diese feierte vor allem in ihren frühen Jahren mit Songs wie “Talk Talk” (1982), “It’s My Life” und “Such A Shame” (beide 1984) große Chart-Erfolge, ehe sie sich experimentellerer Musik zuwendete. Die Band gilt als eine der Wegbereiter des Post-Rock. Nach einem Disput mit ihrem Label EMI löste sich die Gruppe 1992 schließlich auf.


Hollis, am 4. Januar 1955 in Tottenham geboren, veröffentlichte 1998 noch mal ein selbstbenanntes, hochgelobtes Soloalbum und zog sich danach aus dem Musikgeschäft zurück, um seiner Familie mehr Zeit zu widmen.


Im Netz hat sich auch der frühere Talk-Talk-Bassist Paul Webb zum Tod von Hollis geäußert:

More from Benjamin Fiege

The List: 10 Boy George & Culture Club-Songs, die man kennen sollte

Culture Club geben ihr Comeback. Die Band, die in den achtziger Jahren...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree