Rush - Permanent Waves (foto: universal music)

Rush – Permanent Waves

Erscheinungsdatum
Mai 29, 2020
Label
Universal Music
Unsere Wertung
7.5
Anspieltipps
Jacob's Ladder
The Spirit Of Radio
Natural Science
7.5
Ein Klassiker.
Hier kaufen

Rush sind nun bereits seit zwei Jahren Geschichte, die Musik der kanadischen Rock-Legenden, die weltweit mehr als 45 Millionen Alben verkauft haben sollen, lebt aber weiter. Auch dank der Jubiläums-Wiederveröffentlichungen, die derzeit immer wieder ins Haus stehen. Gerade wurde das 40 Jahre junge „Permanent Waves“ in verschiedenenen Formaten wiederaufgelegt. 

Man kennt das ja aus den Beipackzetteln zu den meisten Alben. Irgendwie ist jede neue Platte einer Band grundsätzlich nie ein „Weiter so!“, sondern entweder eine Rückbesinnung oder eine Neuerfindung. Bei Rushs „Permanent Waves“ wären solche vollmundigen Worte aber in der Tat angebracht gewesen. Denn in der Tat hat die Band mit ihrem siebten Studioalbum, das 1980 auf den Markt kam, eine neue Richtung eingeschlagen. Sicher, das war immer noch irgendwie druckvoller Prog-Rock, den die Combo da auf ihren neuen sechs Songs kredenzte. Aber durchaus eingängiger, radiofreundlicher und, sprechen wir es aus, konventioneller. Dazu orientierte man sich etwas am Zeitgeist, spielte hier und da mit Elementen aus Reggae und New Wave.

anzeige

Gefühlige Balladen, epische Hymnen

Der Opener „The Spirit Of Radio“ machte gleich richtig Bock, kam ziemlich explosiv und druckvoll daher. Inhaltlich eine selbsterfüllende Prophezeiung. Es ist ein Song über das Glücksgefühl, das gute Musik auslösen kann, wenn sie im Radio gespielt wird. Tatsächlich lief der Song schon bald bei unzähligen Sendern auf höchster Rotation. Die rhythmisch anspruchsvolle, aber ebenfalls radiotaugliche Hymne „Freewill“ handelt derweil von der Unabhängigkeit und darüber, wie wichtig es ist, zu den eigenen Entscheidungen zu stehen. Vergleichsweise düster: „Jacob’s Ladder“. Eine spannende Interpretation jener Bibelgeschichte, in der die Jakobs- beziehungsweise Himmelsleiter als Bindeglied zwischen Himmel und Erde auftaucht. 

Die B-Seite der ursprünglichen LP startete mit „Entre Nous“: Ein zutiefst introspektives Stück, das davon handelt, zwischenmenschliche Differenzen zu überwinden. Dass Rush auch wussten, wie man bewegende Balladen schreibt, belegten sie mit „Different Strings“, um das siebte Album schließlich mit dem grandios-kosmischen Klangkosmos von „Natural Science“ ausklingen zu lassen. Ein episches, länger als neun Minuten dauerndes Stück, mit dem man natürlich vor allem die eher puristischen Fans bediente.

Jubiläumsedition in vielen Varianten

Die Jubiläumsedition „Permanent Waves – Fortieth Anniversary“ erscheint am 29. Mai in vier unterschiedlichen Konfigurationen: als Super Deluxe Edition, 2CD Deluxe Edition, 3LP Deluxe Edition und Deluxe Digital Edition. 

Die Super Deluxe Edition besteht aus zwei CDs und drei Heavyweight-LPs (schwarz, 180g). Das Set bietet die 2015 in den Abbey Road Mastering Studios angefertigte Remastered-Version des Albums, die erstmals auf CD erscheint. Dazu gibt es bislang unveröffentlichtes und ebenfalls neu abgemischtes Bonusmaterial, das von Terry Brown, dem angestammten Produzenten der Band, von den Original-Livetapes übertragen wurde. Die bislang unveröffentlichten Live-Aufnahmen basieren auf drei Konzerten, die damals im Rahmen der „Permanent Waves World Tour 1980“ mitgeschnitten wurden: im Manchester Apollo, im Londoner Hammersmith Odeon sowie im Kiel Auditorium in St. Louis, Missouri.

Abgerundet wird die aufwendig produzierte Super Deluxe Edition von „Permanent Waves – Fortieth Anniversary“ mit reichlich Bonus-Material. Dazu gehört unter anderem ein 40-seitiges Hardcover-Buch mit unveröffentlichten Fotos, Neuinterpretationen des Album-Artworks (von Designer Hugh Syme) sowie einem ausführlichen Aufsatz zur LP (12.000 Wörter Umfang). Darüber hinaus liegen der Edition etliche weitere Specials bei: ein Nachdruck des offiziellen Tourprogramms aus dem Jahr 1980, „The Words & Pictures Volume II“ (ein Nachdruck jenes Tour-Flyers, der damals exklusiv für die UK-Shows produziert wurde), ein ca. 60x90cm großes, beidseitig bedrucktes Poster vom Cover-Shooting (mit dem Model Paula Turnbull) und von der Band bei der Arbeit im Le Studio, Reproduktionen der Backstage-Pässe der drei Bandmitglieder (laminiert) zur 1980er Tour, drei von Neil Peart handgeschriebene „Lyric-Sheets“ zu den Songs „The Spirit Of Radio“, „Entre Nous“ und „Natural Science“ sowie ein 20-seitiger, zirka 13x18cm großer Notizblock mit dem offiziellen Briefkopf des Le Studio.  

Neues Artwork

Die zweite Variante von „Permanent Waves – Fortieth Anniversary“ ist die 2CD Deluxe Edition im Digipak: Diese Konfiguration vereint das Originalalbum (remastered) und die Live-Bonustitel. Dazu gibt es ein 20-seitiges Booklet mit unveröffentlichten Fotos und neu interpretiertem Album-Artwork von Syme. 

Auch als 3LP Deluxe Edition in bester Klangqualität erscheint „Permanent Waves“ auf schwarzem Heavyweight-Vinyl (180g). Die Original-LP (LP1) wird in dieser Konfiguration flankiert von allen 12 Live-Tracks, die auf die LPs 2 & 3 verteilt sind. Im Slipcase befindet sich dazu ein 20-seitiges Booklet mit unveröffentlichten Fotos und neu interpretiertem Album-Artwork von Syme. Eine Hülle ziert das Original-Artwork von 1980, während die zweite Hülle als Gatefold-Variante daherkommt. Sie vereint Bonus-Artwork zur damaligen Tour. 

Schließlich gibt es noch die Deluxe Digital Edition, die das Originalalbum (remastered) sowie alle zwölf Bonus-Livetracks vereint. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

anzeige

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Finale Bewertung

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Weitere Beiträge
„Growing Pains“: Alessia Cara mit neuer Single