Nirvana: Wird das Comeback-Konzert veröffentlicht?

Nirvana (foto: universal music)

Als Nirvana 2014 in die Rock-n-Roll-Hall-of-Fame aufgenommen wurden, stellte Dave Grohl zur Feier des Tages ein besonderes Comeback-Club-Konzert in Brooklyn auf die Beine. Die Show wurde damals gefilmt und könnte veröffentlicht werden.

Das ist zumindest ein Gedankenspiel des guten Dave, wie dieser dem US-“Rolling Stone” verriet. Er wird in dem Musikmagazin wie folgt zitiert: „Es wäre eine Schande festzustellen, dass nicht mehr davon bleibt als eine Erinnerung. Und der Abend war fucking great. Als wäre man Teil eines Traums geworden (…) Schlagzeug zu spielen hinter Joan Jett, oder ‚School‘ und das verfickte ‚Pennyroyal Tea‘ mit J Mascis. Eines Tages, da bin ich mir sicher, werden alle Leute das sehen.“

Mit von der Partie waren damals auch Kim Gordon, St. Vincent und John McAuley.

More from Benjamin Fiege

Courtney Barnett & Kurt Vile – Lotta Sea Lice

Allein von der Konstellation her schon vielversprechend: Für das Indie-Folk-Album “Lotta Sea...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree