Rhodes (foto: Sony Music/Sabb Adams)

My Soundtrack: Rhodes

Kaum jemand gießt Melancholie in schönere Musik als Rhodes. Der britische Singer-Songwriter hat sich 2015 mit seiner Single „Close Your Eyes“ und dem Debütalbum „Wishes“ erstmals in unsere Herzen gespielt. 2020 hat sich der Gute mit neuem Material zurückgemeldet. Drei neue Singles hat er veröffentlicht. Bevor am 10. Juli seine neue EP „I’m Not OK“ erscheint, hat sich der Gute noch Zeit für unsere My-Soundtrack-Reihe genommen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bon Iver – Re:Stacks

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

I was hooked on Bon Iver as soon as the first record came out but I remember being particularly struck by this song. 2013, I was in a band, playing bass and absolutely not living my best life. I was crashing on my sisters sofa north London and becoming more and more disillusioned with life and who I was. One night I was back at my Mums laying down in my childhood bedroom and this song came on. I started to cry and I had no idea why, I think maybe because I wanted change, or needed change. I knew from that moment that I wanted to, for the first time, start writing my own songs and set myself on a path where I had a clear direction and a clear destination. All I wanted to do was to sing songs and for people to hear them, so that’s what I set out to do. I had to leave a lot behind, some of which I miss but I love having this clear memory of a time when I switched from one path to another. 

anzeige

Ich war begeistert von Bon Iver, schon als die erste Platte herauskam. Aber ich erinnere mich, dass mich dieser Song besonders beeindruckt hat. 2013 war ich in einer Band, spielte Bass und lebte absolut nicht mein bestes Leben. Ich schlief auf dem Sofa meiner Schwester im Norden Londons und wurde immer desillusionierter. Eines Nachts war ich wieder bei meiner Mutter und legte mich in mein Kinderzimmer und dieses Lied kam auf. Ich fing an zu weinen und hatte keine Ahnung warum. Vielleicht, weil ich Veränderung wollte oder brauchte.

Von diesem Moment an wusste ich, dass ich anfangen wollte, meine eigenen Songs zu schreiben und mich auf einen Weg zu begeben, auf dem ich eine klare Richtung und ein klares Ziel hatte. Alles, was ich tun wollte, war, Lieder zu singen und sie zu hören. Also habe ich mir vorgenommen, dies zu tun. Ich musste viel zurücklassen, von dem ich einige vermisse. Aber ich liebe es, diese klare Erinnerung an eine Zeit zu haben, als ich von einem Weg zum anderen wechselte.

Tracy Chapman – Fast Car

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

I love this song so much and it has one of my favourite lines of all time. ‘I remember we were driving, driving in your car, speed so fast I felt like I was drunk. City lights lay out before us and your arm felt nice wrapped around my shoulder’. It reminds me of those hazy summer night drives and evokes this immediate feeling of intense nostalgia when I listen to it. In late 2015 I did a tour with Hozier all across Australia and towards the end of the tour my partner, Natalia, came out to join the tour and when it was over we flew out to Cairns and drove up the east coast to the Daintree rainforest. We kind of rediscovered this song along the way and had it blasting out as we glided through the vast ocean roads and up in to the forest! 

Ich liebe dieses Lied so sehr. Es hat eine meiner Lieblingszeilen aller Zeiten. ‘I remember we were driving, driving in your car, speed so fast I felt like I was drunk. City lights lay out before us and your arm felt nice wrapped around my shoulder’. Es erinnert mich an diese dunstigen Sommernachtfahrten und ruft dieses unmittelbare Gefühl intensiver Nostalgie hervor. Ende 2015 machte ich eine Tour mit Hozier in ganz Australien und gegen Ende kam meine Partnerin Natalia dazu. Als die Tour vorbei war, flogen wir nach Cairns und fuhren die Ostküste hinauf zum Daintree-Regenwald . Wir haben dieses Lied auf dem Weg irgendwie wiederentdeckt und es aus den Boxen schallen lassen, als wir durch die weiten Seestraßen in den Wald fuhren!

Love – You Set The Scene

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

This is one of those songs that really changed my perspective and set me on a new path at a good time in my life and when I needed it. I remember I was about 14 and my Dad passed me this CD on Christmas morning, I did that kind of eye roll thing like ‘oh come on whats this…’ but he convinced me to give it a go. I remember going up to my room and listening to the whole record (forever changes) from from start to finish, over and over. The song YOU SET THE SCENE is may favourite from the record and became a little bit of an anthem for me when I trying to figure myself out a bit and trying to discover who I am. The lesson here is ‘always listen to the dusty old records that your parents give you’.

Dies ist einer dieser Songs, die meine Perspektive verändert und mich zu einem guten Zeitpunkt in meinem Leben auf einen neuen Weg gebracht haben. Ich erinnere mich, dass ich ungefähr 14 Jahre alt war und mein Vater mir diese CD am Weihnachtsmorgen geschenkt hat. Ich habe so etwas wie „Oh, komm schon, was ist das“ gesagt. Aber er hat mich überzeugt, ihn mal anzuhören. Ich erinnere mich, dass ich in mein Zimmer gegangen bin und die Platte immer und immer wieder gehört habe. Von Anfang bis Ende. Der Song „You Set The Scene“ ist mein Favorit auf der Platte. Er wurde für mich zu einer Hymne, als ich versuchte, mich selbst zu finden. Die Lektion: „Höre immer auf die staubigen alten Platten, die deine Eltern dir geben.“

Mazzy Star – Fade Into You

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

This is one of my favourite songs of all time, ever!! Natalia and I got married at the end of 2018 and this was our first dance. It kind of became ‘our’ song because when we first started dating I was totally obsessed with it and I’d have it on repeat. Somehow we never got sick of it! We both worked together at a store in central London and before I’d plucked up the courage to ask Natalia out I’d listen to this song on the morning bus ride whilst gazing out of the window and feeling very melancholy and in love. 

Dies ist eines meiner Lieblingslieder! Natalia und ich haben Ende 2018 geheiratet und dies war unser erster Tanz. So wurde es sozusagen zu „unserem“ Lied. Als wir anfingen, miteinander auszugehen, war ich total besessen davon und habe es on repeat gehört. Irgendwie haben wir es nie satt! Wir haben beide in einem Geschäft im Zentrum von London zusammengearbeitet und bevor ich den Mut gefasst hatte, Natalia zu fragen, hörte ich mir dieses Lied auf der morgendlichen Busfahrt an, während ich aus dem Fenster schaute und mich sehr melancholisch und verliebt fühlte.

Moby – Why Does My Heart Feel So Bad

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

When I toured my first record back in 2015, this song was the walk on music when we came on stage. We started listening to this record on the road on those long hungover journeys across Europe. It was another one of those gazing out of the window songs that became a bit of a soundtrack to the album tour. I love putting this track on when I’m missing being on the road and remembering those wary unsure days of first getting out on the road and trying to navigate my way through all those feelings of homesickness and longing. 

Als ich 2015 für meine erste Platte tourte, war dieser Song unsere Bühneneinlaufmusik. Wir haben diese Platte unterwegs auf diesen langen Katerreisen durch Europa gehört. Es war ein weiterer Song, zu denen man aus dem Fenster schaute und der zu einem Soundtrack für diese Zeit wurde. Ich liebe es, diesen Track aufzulegen, wenn ich nicht unterwegs bin. Dann erinnere ich mich an diese unsicheren Tage, als ich versuchte, mich durch all diese Gefühle von Heimweh und Sehnsucht zu navigieren.

anzeige

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Weitere Beiträge
Metallica – Hardwired…To Self-Destruct