Adam Miller (foto: Alexandra Cabral)

My Soundtrack: Adam Miller

Mit „Gateway“ hat Chromatics-Gründungsmitglied Songwriter und Gitarrist Adam Miller zu Beginn des Jahres sein lang ersehntes Solo-Debütalbum via Inner Magic veröffentlicht. Darauf zu hören: 18 meditative Songs, die ihren Platz im “Gateway” zwischen Traum und Realität finden. Wir haben das gute Stück an dieser Stelle rezensiert (hier klicken) – und Adam danach gefragt, ob er nicht Lust hätte, in unserer My-Soundtrack-Reihe mitzumachen. Hatte er. Adam über die Aufgabe: „Ich hatte das Glück, in einem Haushalt von Musikliebhabern aufzuwachsen. Die Plattensammlung meiner Eltern hat meinen eigenen Musik- und Kulturgeschmack immer stark beeinflusst. Als Neon Ghosts vorschlug, dass ich über die Einflüsse auf meinem neuen Album „Gateway“ schreibe, dachte ich, es würde Spaß machen, weiter zurück in meine Kindheit zu gehen und über die Musik meiner Eltern zu sprechen, die einen großen Einfluss auf mich als Künstler hatte. Vielen Dank an Neon Ghosts!“

Françoise Hardy – The Essential and Existential Francoise Hardy (foto: miller/artwork: reprise records)

Françoise Hardy – The Essential and Existential Françoise Hardy

anzeige

My mom bought this record in high school on the recommendation on her friend Catherine. The front cover with the photo of Françoise Hardy’s face aglow in crimson was alluring and mysterious to me from the first moment I ever saw it, I just wanted to stare at it. I still do. Visually it perfectly represents the music inside the sleeve, which is still just as moody and mysterious to me even all these years later.

Meine Mutter kaufte diese Platte in der High School auf Empfehlung ihrer Freundin Catherine. Die Titelseite mit dem Foto von Françoise Hardys Gesicht, das in Purpur leuchtet, war für mich vom ersten Moment an verführerisch und mysteriös, ich wollte es nur anstarren. Das mache ich immer noch. Optisch repräsentiert es perfekt die Musik, die darin steckt, die für mich auch all die Jahre später immer noch genauso moody und mysteriös ist.

James Gang – James Gang Rides Again (foto: miller/artwork: abc records)

James Gang – James Gang Rides Again 

I think Joe Walsh is a misunderstood musician. He gets lumped into macho dude classic rock but if you listen to his guitar playing, his style is much more refined than other guitars players he often gets lumped in with. Joe Walsh only unleashes the guitar acrobatics when it’s entirely necessary. I have no doubt that millions of cans of beer have been shotgunned to this album. And I also have no doubt that my parents and their circle of friends partied hard to this album in the 70’s, and I only continued in their tradition when I nicked this one from their record collection in my late teens. I don’t know what it is about this album but whenever I drop the needle on the record and the opening of Funk #49 hits I’m instantly craving a cold can of Michelob light, and I’m not even much of drinker.

Ich denke, Joe Walsh ist ein missverstandener Musiker. Er wird mit klassischem Macho-Rock in einen Topf geworfen, aber wenn man sich sein Gitarrenspiel anhört, ist sein Stil viel raffinierter als der anderer Gitarristen, mit denen er oft in einen Topf geworfen wird. Joe Walsh entfesselt die Gitarrenakrobatik nur dann, wenn es unbedingt nötig ist. Ich habe keinen Zweifel, dass Millionen von Bierdosen für dieses Album geschossen wurden. Und ich habe auch keinen Zweifel, dass meine Eltern und ihr Freundeskreis in den 70er Jahren hart an diesem Album gefeiert haben, und ich habe ihre Tradition erst fortgesetzt, als ich dieses Album in meiner späten Jugend aus ihrer Plattensammlung geklaut habe. Ich weiß nicht, was es mit diesem Album auf sich hat, aber immer wenn ich die Nadel auf die Platte fallen lasse und die Eröffnung von Funk #49-Hits, sehne ich mich sofort nach einer kalten Dose Michelob Light, und ich bin nicht einmal ein großer Trinker.

Donovan’s Greatest Hits (foto: miller/artwork: epic)

Donovan – Greatest Hits / A Gift From A Flower To A Garden

I love to listen to Donovan’s greatest hits, thinking of my mom as a teenager in her denim bellbottoms, flower in her long hair, turtleneck underneath an open flowing floral print shirt. When I see pictures of her from this era I wonder what her hopes and dreams were. 

Sometimes I think that because of the childlike, playful nature of Donovan’s music from this era he undeservedly gets taken less seriously than many of his contemporaries. I don’t think that’s fair. The music is full of joy. It’s apparent from listening to it Donovan and his band had a good time tracking these songs. I’ve never met anyone who is a Donovan fan who is not kind and open hearted. You have to be to appreciate this music. The string arrangements and chord shifts on Lalena give me chills. That song in particular encompasses everything I want from a pop song…. dark, somber, nostalgic melody.

My copy of „A Gift From A Flower To A Garden“ which I took from my parents’ collection used to belong to their friend Don, who later died of aids. One of the reasons I enjoy used records is because of the energies they carry from their previous owners. I feel like whenever I play this record I am keeping his memory alive. Even though I never met him I often think about what he was like. 

Erinnerungen an Don

Ich höre gerne die Greatest Hits von Donovan und denke dabei an meine Mutter als Teenagerin in ihren Jeans-Schlaghosen, Blumen in ihren langen Haaren, Rollkragenpullover unter einem offenen, fließenden Hemd mit Blumenaufdruck. Wenn ich Bilder von ihr aus dieser Zeit sehe, frage ich mich, was ihre Hoffnungen und Träume waren.

Manchmal denke ich, dass Donovan aufgrund der kindlichen, verspielten Natur seiner Musik aus dieser Zeit zu Unrecht weniger ernst genommen wird als viele seiner Zeitgenossen. Ich finde das nicht fair. Die Musik ist voller Freude. Es ist offensichtlich, wenn man es sich anhört, dass Donovan und seine Band eine gute Zeit hatten, diese Songs aufzunehmen. Ich habe noch nie jemanden getroffen, der ein Donovan-Fan ist und nicht gleichzeitig freundlich und offenherzig ist. Diese Musik muss man schätzen. Die Streicherarrangements und Akkordwechsel auf „Lalena“ lassen mich frösteln. Insbesondere dieser Song umfasst alles, was ich mir von einem Popsong erwarte …dunkle, düstere, nostalgische Melodie.

Mein Exemplar von „A Gift From A Flower To A Garden“, das ich aus der Sammlung meiner Eltern mitgenommen habe, gehörte einst ihrem Freund Don, der später an Aids starb. Einer der Gründe, warum ich gebrauchte Schallplatten mag, ist die Energie, die sie von ihren Vorbesitzern tragen. Ich habe das Gefühl, jedes Mal, wenn ich diese Platte spiele, halte ich seine Erinnerung am Leben. Obwohl ich ihn nie getroffen habe, denke ich oft darüber nach, wie er war.

Black Sabbath – Master of Reality (foto: miller/artwork: Warner Music)

Black Sabbath – Master Of Reality 

In the late 90’s as I was beginning to dive deeper into my parents LP collection as well as diving deeper into illegal substances I came across their worn copy of Master Of Reality. I remember putting it on the stereo and when the coughing loop track that opens the album faded up through the speakers my dad just started laughing and said to my mom, “Sweet Leaf, remember that one Laura?” That one sentence pretty much explains a lot. 

In den späten 90er Jahren, als ich anfing, tiefer in die LP-Sammlung meiner Eltern und tiefer in illegale Substanzen einzutauchen, stieß ich auf ihre abgenutzte Kopie von „Master Of Reality“. Ich erinnere mich, dass ich sie auf die Stereoanlage gelegt habe und als der Husten-Loop-Track, der das Album eröffnet, durch die Lautsprecher verblasst ist, hat mein Vater gerade angefangen zu lachen und zu meiner Mutter gesagt: „Sweet Leaf, erinnerst du dich daran, Laura?“ Dieser eine Satz erklärt ziemlich viel.

Bob Dylan’s Greatest Hits Vol. 2 (foto: miller/artwork: Columbia Records)

Bob Dylan – Bob Dylan’s Greatest Hits Vol II. 

In 1991 when I was in 6th grade my mom helped me tape this Dylan compilation on to a cassette so I could listen to it on my Walkman on the bus ride to school. For some reason, maybe because there wasn’t enough tape, we only taped the 3rd and 4th sides of it. And we taped the 4th side first, in front of the 3rd side, so whenever I play this record I have to listen to it in that sequence. It’s sounds wrong to me if I listen to it the “correct” way. It is strange the connections and memories we can make with music. I love the feel of so many of these tracks, they are so intimate, especially the ones I later learned were recorded with The Band. It’s like you’re right there in the room with them, inhaling all of Bob and Levon’s second-hand cigarette smoke. These recordings continue to expand and unfold into new meanings and experiences for me. They just keep giving and giving. What more could I ask for?

The gift that keeps on giving

Als ich 1991 in der 6. Klasse war, half mir meine Mutter, diese Dylan-Compilation auf eine Kassette aufzunehmen, damit ich sie mir auf der Busfahrt zur Schule auf meinem Walkman anhören konnte. Aus irgendeinem Grund, vielleicht weil nicht genug Tape vorhanden war, haben wir nur die 3. und 4. Seite davon aufgenommen. Und wir haben zuerst die 4. Seite vor der 3. Seite aufgenommen, also muss ich mir diese Platte immer in dieser Reihenfolge anhören, wenn ich sie abspiele. Es klingt für mich falsch, wenn ich sie auf die „richtige“ Weise höre. Es ist seltsam, welche Verbindungen und Erinnerungen wir mit Musik herstellen können. Ich liebe das Feeling so vieler dieser Tracks, sie sind so intim, besonders die, von denen ich später erfuhr, dass sie mit The Band aufgenommen wurden. Es ist, als ob man direkt mit ihnen im Raum wäre und den gesamten Zigarettenrauch von Bob und Levon aus zweiter Hand inhalieren würde. Diese Aufnahmen dehnen sich weiter aus und entfalten sich für mich zu neuen Bedeutungen und Erfahrungen. Sie geben und geben einfach weiter. Was könnte ich mehr verlangen?

anzeige

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Zeen Subscribe
A customizable subscription slide-in box to promote your newsletter
[mc4wp_form id="314"]