David Bowie (foto: parlophone records)

„Loving The Alien (1983-1988)“: Viertes David-Bowie-Box-Set kommt

Nächstes Highlight für alle Fans von David Bowie. Parlaphone hat mit „David Bowie – Loving The Alien (1983-1988) das vierte umfangreiche Box-Set aus der großen David-Bowie-Retrospektive angekündigt. Es erscheint am 12. Oktober.

„Loving The Alien“ ist die vierte Edition aus einer Serie von Box-Sets, die Bowies Schaffen seit 1969 in aufwändigen Editionen dokumentieren. Bisher sind bereits „Five Years (1969-1973)“, „Who Can I Be Now (1974-1976)“ und „A New Career In A New Town (1977-1982)“ auf den Markt gekommen.

Als einen der Höhepunkte enthält „Loving The Alien“ eine brandneue Produktion des 1987er  Albums „Never Let Me Down“, die von Bowie-Producer und Toningenieur Mario McNulty komplett überarbeitet wurde. Das Album wurde neu instrumentiert und präsentiert Bowies langjährige Mitstreiter Reeves Gabrels (Gitarre), David Torn (Gitarre), Sterling Campbell (Drums), Tim Lefebvre (Bass) sowie ein Streichquartett mit Arrangements von Nico Muhly und einen Gastauftritt von Laurie Anderson auf dem Song „Shining Star (Makin‘ My Love)“.

Der Titel der 11-CD-, 15 LP- und Digital Download-Box stammt aus dem Opening-Track des Albums „Tonight“ (1984). Die Box enthält neu gemasterte Versionen von Alben aus Bowies kommerziell erfolgreichster Phase: „Let’s Dance“, „Tonight“, „Never Let Me Down“, das Live-Album „Glass Spider“, das bisher unveröffentlichte Live-Album „Serious Moonlight“, eine umfangreiche Sammlung von Original-Remixen mit dem Titel „Dance“ sowie die Compilation mit Non-Album-Tracks, alternativen Versionen, B-Seiten und Musik für Soundtracks.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Weitere Beiträge
„Sweet Child O’Mine“: Kleines Mädchen begeistert Guns N‘ Roses