King Princess (foto: zelig records)

King Princess – Upper West Side

Die Newcomerin King Princess hat nach der Veröffentlichung ihrer Debüt-EP „Make My Bed“ nun dem Song „Upper West Side“ ein Video spendiert. Unser Clip der Woche.

Bei King Princess handelt es sich um eine New Yorker Sängerin, Multi-Instrumentalistin und Songwriterin. Sie ist in einer musikalischen Familie aufgewachsen und verbrachte einen Großteil ihrer Kindheit im Studio ihres Vaters in Brooklyn, wo sie mit einem alten Neve-Board rumspielte und dabei Gitarre und Keyboard erlernte. Mit 11 Jahren lehnte sie einen Plattenvertrag ab, um ihren Schulabschluss zu machen, was sie schließlich an die Thornton School of Music der University of Southern California (USC) führte. Dort studierte sie ein Jahr lang bei der legendären Pianistin und Blues-Sängerin Patrice Rushen, bevor sie die USC verließ, um sich ganz der Musik zu widmen.

Ihre EP „Make My Bed“ ist das erste Release auf Zelig Records, dem neuen Label des Grammy-preisgekrönten Produzenten Mark Ronson (u.a. Lady Gaga, Amy Winehouse, Queens of the Stone Age). Die zwei Breakout-Singles von King Princess – „1950“ und „Talia“ – haben bereits über 122 Millionen Streams auf Spotify und wurden unter anderem von Harry Styles, Romy Medley Croft (the xx) und Charli XCX auf den Social-Media-Kanälen geteilt. Die EP enthält die beiden Singles sowie drei neue Songs, die von King Princess geschrieben und produziert wurden.

Im September ist die Gute übrigens live in Europa zu erleben:

18.09. – Paris, Le Badaboum
20.09. – Berlin, Bi Nuu
21.09. – Hamburg, Reeperbahn Festival

24.09. – Amsterdam, Paradiso North
26.09. – London, XOYO

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Weitere Beiträge
„Chained To The Rhythm“: Katy Perry mit neuem Video