Faber (foto: peter kaaden)

Faber – Generation YouPorn

Nachschub von Faber: Der Schweizer hat mit „Generation YouPorn“ die zweite Single aus seinem für den 1. November angekündigten zweiten Album „I fucking love my life“ veröffentlicht. Der Clip dazu – unser Video der Woche. 

Nachdem Faber mit „Das Boot ist voll“ kürzlich schon für Aufmerksamkeit sorgte, legt der Gute nun mit „Generation YouPorn“ nach. In der Nummer zeichnet das Schweizer Enfant Terrible ein dystopisches Generationen- und Gesellschaftsportrait. Sich selbst nimmt er dabei nicht aus der Kritik. Im Video dazu mimt er einen Gefangenen. Während sich die Kamera langsam und unerbittlich von ihm entfernt, gibt es für den Sänger augenscheinlich kein Entkommen.

„Generation YouPorn“ klingt beschwingt, trickreich. Ein Song, der der Welt den Spiegel vorhält. Darin zu sehen: ein einziger Widerspruch. Die einen wollen den Planeten retten, fahren aber mit dem SUV zum Biomarkt. Die anderen schauen Pornos, erlauben sich aber nicht mehr, sich zu verlieben. Allein die Oberfläche gibt noch Halt. Und Faber steht daneben, ein Glas Wein in der Hand, und versteht die Welt nicht mehr. Versteht sich selbst nicht mehr. „Ich bin so dumm, ich weiß nicht mal wer ich bin“ – vielleicht sind sie es ja auch, was das Mensch-Sein überhaupt ausmacht, diese ständigen Widersprüche?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Weitere Beiträge
Esperanza Spalding – Lest We Forget