Willie Nelson - First Rose Of Spring (foto: sony music)

Willie Nelson – First Rose Of Spring

Erscheinungsdatum
Juli 3, 2020
Label
Legacy / Sony Music
Unsere Wertung
8
Anspieltipps
We Are The Cowboys
Our Song
Love Just Laughed
Hier Encore
First Rose Of Spring
8
Großer Wurf.
Hier kaufen

Kann man mal so machen: Mit „First Rose Of Spring“ legt der legendäre Willie Nelson sein nummehr 70. Studioalbum vor und beweist dabei: Auch im hohen Alter – Nelson ist schon 87 Jahre alt – ist noch ganz viel Raum für Liebe und Romantik.

Ja, das Leben und die Lebe beschäftigen den zehnfachen Grammy-Gewinner auf diesem Alterswerk. Die Texte der insgesamt elf Songs aus der Perspektive eines altersweisen Künstlers: tiefsinnig, emotional, hier und da etwas schwermütig beziehungsweise melancholisch, immer sehr intim. Zum großen Teil sind sie dem guten Willie selbst aus der Feder geflossen, zum Teil hatten auch Co-Writer hier ihre Finger im Spiel. Aufstrebende Talente wie Randy Houser, Allen Shamblin & Mark Beeson („First Rose Of Spring“) sowie Marla Cannon-Goodman, Casey Beathard & Don Sampson („Stealing Home“). Zwei Nummern – das überaus eingängige „Blue Star“ und „Love Just Laughed“ entstanden in Kooperation mit Nelsons langjährigem Freund und Produzenten Buddy Cannon.

anzeige

Neben Eigenkompositionen interpretiert Nelson auf „First Rose Of Spring“ aber auch Titel von Toby Keith („Don’t Let The Old Man In“), Billy Joe Shaver („We Are The Cowboys“ – ein durchaus politisches Statement gegen Diskriminierung) oder Pete Graves („Just Bummin‘ Around“). Einer der stärksten Songs auf „First Rose Of Spring“ ist Willie Nelsons gefühlvolle Interpretation der Ballade “Our Song”Char, einer neuen Komposition von Chris Stapleton, der zu den erfolgreichsten Hitschreibern der modernen Country-Musikszene zählt. Dass dieses bunte Song-Gemisch als Album trotzdem stimmig wirkt, ist Nelson, der sich hier immer noch in Top-Form präsentiert, anzurechnen.

Das Glanzlicht ist ein Cover

Das Glanzlicht des Albums ist denn auch ein Cover: Nelsons überraschende Version von Charles Aznavours “Hier Encore”. Ein großartiges Finale der neuen Platte. Das Chanson aus dem Jahr 1964 avancierte fünf Jahre nach seinem Erscheinen unter dem Titel “Yesterday When I Was Young” (Lyrics: Herbert Kretzmer) zum Klassiker. So landete Roy Clark mit seiner Version des Songs seinen größten Hit. Und über die Jahre wurde “Yesterday When I Was Young” zu einem beliebten Standard im Programm unterschiedlicher Stars wie zum Beispiel Bing Crosby, Shirley Bassey, Dusty Springfield, Mel Tormé, Jack Jones, Lena Horne, Andy Williams, Glen Campbell, Julio Iglesias, Johnny Mathis oder Elton John. “Yesterday When I Was Young” ist eine bittersüße Ballade über die Sterblichkeit und die vergängliche Schönheit des Lebens. Universelle Gedanken und Gefühle, die Willie Nelson auf „First Rose Of Spring“ in seiner Musik zum Ausdruck bringt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

anzeige

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Weitere Beiträge
Comeback: Keane kündigen ein neues Album an