Spice-Girl Emma Bunton kündigt Solo-Album an

Emma Bunton (foto: bmg)

Emma Bunton meldet sich mit einem neuen Album zurück. Auf dem am 12. April erscheinenden „My Happy Place“ veröffentlicht das Spice Girl ihr erstes Solo-Material seit zwölf Jahren.

Aufgenommen wurden die zehn brandneuen Stücke in den vergangenen zwei Jahren. Produziert wurde die Platte von der britischen Hitschmiede Metrophonic.

Mit  „Baby Please Don’t Stop“ gibt es nun auch schon die erste Single aus dem Machwerk tu hören. Geschrieben wurde die von den sechziger Jahren inspirierte Pop-Nummer von Emma Bunton in Kooperation mit Paul Barry und Patrick Mascall.

Zusätzlich finden sich auf dem Album weitere Kollaborationen: Robbie Williams ist auf dem neu eingespielten Remake des Spice Girls-Megahits „2 Become 1“ zu hören, Will Young unterstützt Emma Bunton auf „I Only Want To Be With You“, Josh Kumra gibt sich die Ehre auf „Come Away With Me“ und auf „You`re All I Need To Get By“ hat die Sängerin Unterstützung von ihrem Lebenspartner Jade Jones bekommen.

„Der Albumtitel `My Happy Place` entstand ganz natürlich“, so Emma. „Ich fühle mich dort am wohlsten, wo ich von meiner Familie und meinen Freunden umgeben bin. Wo ich Musik hören kann und gleichzeitig im Studio bin. All das spiegelt sich auf diesem Album wider. Als ich im Studio gearbeitet habe, sind meine Kids zwischendurch vorbei gekommen, ein paar Freunde haben Hallo gesagt und auch meine Mutter hat sich jeden Song immer und immer wieder angehört. Im Studio zu sein macht mich einfach wahnsinnig happy. Je älter man wird, desto bewusster lebt man; die Prioritäten verändern sich. Heute ist meine Familie das Wichtigste in meinem Leben. Dieses Album ist für mich das Sahnehäubchen auf der Torte – ich bin glücklich, dass ich immer noch Songs schreiben, aufnehmen und live singen darf. Das ist für mich wie Magie.“

Als Mitglied der Spice Girls hat Emma Bunton mehr als 85 Millionen Tonträger verkauft. Bis heute  sind die Spice Girls die erfolgreichste weibliche Popband aller Zeiten. Und auch als Solokünstlerin blickt die Britin auf insgesamt sieben Top 10-Hits in den britischen Charts sowie zwei Top 10-Alben zurück.

More from Benjamin Fiege

My Soundtrack: Yalta Club

Die Band gründet sich 2012, als sich in Paris die Wege von...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree