Lizzy McAlpine (foto: caity krone)

My Soundtrack: Lizzy McAlpine

Die US-Musikerin Lizzy McAlpine schlägt mit ihrem gerade erschienenen Album „five seconds flat“ eine neue Richtung ein, indem sie ihre bewegenden Texte nutzt, um eine Geschichte über Herzschmerz zu erzählen. „Ich möchte meinen Fans mit jeder Platte etwas anderes bieten, denn ich bin mit jeder Platte anders“, erklärt McAlpine. „Ich möchte immer wachsen und mich als Künstlerin weiterentwickeln.“ So ist zum Album auch ein Kurzfilm erschienen, der ihre Videos zu den Singles „reckless driving“, „all my ghosts“, „erase me“ und „doomsday“ zusammenfasst. Spannende Sache. Ebenso wie dieses My-Soundtrack-Feature, das die junge Frau aus Philadelphia für uns zusammengestellt hat.

1. MARO – Runnin’ Away

The album that this song is on, It’s OK, is my favorite album of all time. I think that MARO’s melodies and guitar patterns/chords are so unique and different, and her lyrics are so simple but so poignant. Obsessed with her forever. 

anzeige

Das Album, auf dem dieser Song ist, „It’s OK“, ist mein Lieblingsalbum aller Zeiten. Ich denke, dass MAROs Melodien und Gitarrenmuster/Akkorde so einzigartig und anders sind und ihre Texte so einfach, aber so ergreifend sind. Bin von ihr für immer besessen.

2. Yebba – How Many Years

This song was written about her mother passing, and hearing this after my dad passed in 2020 was so emotional. The chord choices are harmonically insane but the way that the melody works over them is perfect. 

Dieses Lied wurde über den Tod ihrer Mutter geschrieben, und es war so emotional, dies nach dem Tod meines Vaters im Jahr 2020 zu hören. Die Akkordwahl ist harmonisch verrückt, aber die Art und Weise, wie die Melodie darüber wirkt, ist perfekt.

3. Andy Shauf – Martha Sways

I first heard this song when we were working on the 2nd album, and I was immediately blown away by the strings, the lyrics, the chords, everything. I then proceeded to listen to everything Andy Shauf has ever written and then wrote so many more songs inspired by him. 

Ich habe diesen Song zum ersten Mal gehört, als wir am zweiten Album gearbeitet haben, und ich war sofort hin und weg von den Streichern, den Texten, den Akkorden, einfach allem. Dann hörte ich mir alles an, was Andy Shauf jemals geschrieben hat, und schrieb dann so viele weitere Songs, die von ihm inspiriert waren.

4. Tori Kelly – Stained

This song & the EP it’s on inspired me to start writing songs. It’s also how I started to learn guitar chords, because I would just copy her chords and put them into my songs. And her vocal agility ?!? Blows me away every time. Tori’s also how I started to hone my ability to riff/run. 

Dieser Song und die EP, auf der er zu hören ist, haben mich dazu inspiriert, Songs zu schreiben. So habe ich auch angefangen, Gitarrenakkorde zu lernen, weil ich einfach ihre Akkorde kopiert und in meine Songs eingebaut habe. Und ihre stimmliche Agilität?!? Haut mich jedes Mal um. Tori ist auch verantwortlich dafür, dass ich anfing, meine Riffen/Laufen zu verbessern.

5. Carol Ades – Unlearn Me

I first heard this song on TikTok and was floored by the vulnerable lyrics and their brutally honest depiction of heartbreak. I am just obsessed with her and this song. Hearing it made me want to go write, and that’s when you know you’ve found something special. 

Ich habe dieses Lied zum ersten Mal auf TikTok gehört und war überwältigt von den verletzlichen Texten und ihrer brutal ehrlichen Darstellung von Herzschmerz. Ich bin einfach besessen von ihr und diesem Song. Als ich ihn hörte, wollte ich schreiben, und dann weiß man einfach, dass man etwas Besonderes gefunden hat.

anzeige

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Zeen Subscribe
A customizable subscription slide-in box to promote your newsletter
[mc4wp_form id="314"]