Chantal Acda (foto: jurgen augusteyns)

My Soundtrack: Chantal Acda

Ungläubigkeit. Protest. Aber auch Hoffnung. Gefühlsregungen, mit denen Chantal Acda an ihrer neue Single „Disappear“ gearbeitet hat. Ein Song, der sich mit all den Dingen auseinandersetzt, die ihr momentan auf der Welt Sorge bereiten. Die Nummer befindet sich auf dem neuen Album „Saturday Moon“, das die belgische Indie-Songwriterin am 26. März auf Glitterhouse Records veröffentlicht hat. Große Gefühle lösen bei ihr auch diese Songs aus, die Acda für unsere My-Soundtrack-Reihe zusammengestellt hat.

dEUS  –  Instant Street

I have always been a big dEUS fan. They also were the reason for moving from Holland to Belgium. The Antwerp scene, where they were situated, was and still is such an interesting and different scene. They don’t seem to think in genres at all. Everything is possible. This is still the fact after more than 25 years. It’s still inspiring and exciting. As a musician I always felt a bit “out of place”. As if there was no scene for me. dEUS gave me the courage to just follow my own path. 

anzeige

Ich war schon immer ein großer dEUS-Fan. Sie waren letztlich auch der Grund für meinen Umzug von Holland nach Belgien. Die Antwerpener Szene, in der sie sich bewegten, war und ist eine so interessant und anders. Dort schien man überhaupt nicht in Genres zu denken. Alles ist möglich. Und das ist nach mehr als 25 Jahren immer noch der Fall. Es ist immer noch inspirierend und aufregend. Als Musiker fühlte ich mich vorher immer ein bisschen „fehl am Platz“. Als ob es keine Szene für mich gäbe. dEUS gaben mir den Mut, einfach meinen eigenen Weg zu gehen.

Mark Hollis – Watershed

Mark Hollis has been such an inspiration for years now. It’s the one record that I keep on playing over and over again and I still hear new things. So wonderful. This track shows how a musician is looking for an essence. Everything that’s unnecessary is gone. The sound is so organic and natural. Soundwise this record really does it for me too. I feel very grateful that I was able to record with the producer behind this masterpiece for some records. It has changed my view on recordings completely. With all new technology it’s so easy to strive for the most perfect version, while there is so much beauty in imperfection.

Mark Hollis ist seit Jahren eine solche Inspiration. Dies hier denn auch die einzige Platte, die ich immer wieder spiele. Und immer noch höre ich dabei noch neue Dinge. So wunderbar. Dieser Track zeigt, wie ein Musiker nach Essenz sucht. Alles, was unnötig ist, ist weg. Der Klang ist so organisch und natürlich. Soundtechnisch macht diese Platte das auch für mich. Ich bin sehr dankbar, dass ich mit dem Produzenten hinter diesem Meisterwerk einige Platten aufnehmen konnte. Es hat meine Sicht aufs Aufnehmen komplett verändert. Mit all den neuen Technologien ist es so einfach, nach der perfektesten Version zu streben, während die Unvollkommenheit doch so viel Schönheit bietet.

Kate Tempest – People’s Faces

Well, getting to know this song was a bomb. It really hit me. I remember driving the car and hearing this for the first time. I cried deeply. As if someone put words on my deepest feelings and thoughts. The things I couldn’t say. She has this wonderful way to show the strength of being vulnerable. In a world full of harshness. This song is very raw but in the same time full with love. It’s that combination that hit me. This is a song that has changed me. I went to see her concert in Holland. In a place where the audience never shuts up. But when she started this song the only thing left was silence. We shared the same room, feeling and thoughts. I will never forget us all walking outside in tears, holding eachother. The power of arts in its best form.

Dieses Lied kennenzulernen war Bombe. Es hat mich wirklich getroffen. Ich erinnere mich noch, wie ich im Auto fuhr und das zum ersten Mal gehört habe. Ich weinte. Als ob jemand meine tiefsten Gefühle und Gedanken in Worte fassen würde. All die Dinge, die ich nicht sagen konnte. Sie hat diese wunderbare Art, Stärke zu zeigen, verletzlich zu sein. In einer Welt voller Härte. Dieses Lied ist sehr roh, aber gleichzeitig voller Liebe. Es ist diese Kombination, die mich getroffen hat. Dies ist ein Lied, das mich verändert hat. Ich habe ihr Konzert in Holland besucht. An einem Ort, an dem das Publikum niemals die Klappe hält. Aber als sie dieses Lied begann, war das einzige, was noch übrig war, Stille. Wir teilten uns den gleichen Raum, Gefühle und Gedanken. Ich werde nie vergessen, dass wir alle unter Tränen nach draußen gingen und uns gegenseitig festhielten. Die Kraft der Künste in ihrer besten Form.

Bon Iver – Heavenly Father (One to One Version)

It took some time for me to get into Bon Iver’s music but when I did, it always stayed. This version is so real and raw. The way he sings is to me the real singing. Not thinking about getting it right, singing well. This is about truly just throwing your heart out. When the music takes over the thinking. Freedom. 

Es dauerte einige Zeit, bis ich mich mit Bon Ivers Musik beschäftigte, aber als ich es tat, blieb sie mir für immer. Diese Version ist so real und roh. Die Art, wie er singt, ist für mich der wahre Gesang. Er denkt nicht daran, es richtig zu machen. Richtig zu singen. Hier geht es darum, wirklich nur dein Herz sprechen zu lassen. Die Musik übernimmt das Denken. Freiheit.

Low – 2-Step

Low has travelled with me through the years. When I was a teenager I used to go to this recordshop. You could drink something and listen to records as long as you wanted. The people there got to know my taste and at one wonderful day they gave me a Low record.  When I sing, I enter this sacred place. Spiritual. Sensual. Mimi is probably my favorite female singer. When she sings, I feel safe. Alan is a person I can recognize myself in. Emotional, layered. So in a way they gave me a home. I love the way they always really followed their own path. 

Low sind mit mir durch die Jahre gereist. Als ich ein Teenager war, ging ich immer in diesen Plattenladen. Man konnte etwas trinken und Schallplatten anhören, so lange man wollte. Die Leute dort lernten meinen Geschmack kennen und an einem wundervollen Tag gaben sie mir eine Low-Platte. Wenn ich singe, betrete ich diesen heiligen Ort. Spirituell. Sinnlich. Mimi ist wahrscheinlich meine Lieblingssängerin. Wenn sie singt, fühle ich mich sicher. Alan ist eine Person, in der ich mich wiedererkennen kann. Emotional, vielschichtig. In gewisser Weise gaben sie mir ein Zuhause. Ich mag die Art und Weise, wie sie immer ihren eigenen Weg gegangen sind.

anzeige

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Zeen Subscribe
A customizable subscription slide-in box to promote your newsletter
[mc4wp_form id="314"]