Dreiviertelblut - Weltraumtouristen (foto: eurovideo)

Dreiviertelblut – Weltraumtouristen

Erscheinungsdatum
Februar 25, 2021
Verleih
EuroVideo
Unsere Wertung
7.5
7.5
Ansprechend.
Hier kaufen

„Folklorefreie Volksmusik“ – so bezeichnet das Duo Dreiviertelblut aus Oberbayern seinen Stil. Die Doku „Dreiviertelblut – Weltraumtouristen“ widmet sich der Karriere der beiden Musiker.

Offiziell gibt es Dreiviertelblut, gegründet von Bananafishbones-Sänger Sebastian Horn und Filmkomponist Gerd Baumann, ja seit 2012. Die ersten Songs der Band erschienen aber bereits im Jahr 2009. Wie das geht? Horn und Baumann arbeiteten damals zusammen an ein paar Songs für den Film „Sau Nummer vier. Ein Niederbayernkrimi“. Und weil die Reaktionen auf die Kooperation so positiv waren, entschieden sich die beiden, fortan offiziell gemeinsame Sache zu machen. 2013 erschien mit „Lieder vom Unterholz“ das offizielle Debütalbum, zwei weitere LPs folgten 2016 („Finsterlieder“) und 2018 („Diskothek Maria Elend“). Heimatsound, in bairischer Sprache gesungen, aber von den großen Fragen der Welt handelnd.

anzeige

Nun widmet sich die Doku „Dreiviertelblut – Weltraumtouristen“ der Karriere des außergewöhnlichen Duos und gewährt dabei interessante Einblicke. „Ich bin fest davon überzeugt, dass jegliche Kunst schon existiert, irgendwo. Man muss das nur ‚absaugen‘ – und je nachdem, wie gut dein Radio eingestellt ist, umso besser kannst du’s empfangen“, philopsophiert Sänger und Texter Sebastian Horn darin etwa über den kreativen Prozess. In der Doku von Marcus H. Rosenmüller trifft er seinen Bandkollegen Gerd Baumann in einer verfallenen Hütte tief im Wald; gemeinsam sprechen die beiden über Gott, die Welt und das Weltall. Das ist nicht nur unterhaltsam, sondern oft auch recht tiefsinnig. Und in ganz hübsche Bilder verpackt. Aber es gibt natürlich nicht nur was fürs Auge, sondern auch für die Ohren. Denn: Dem Zuschauer wird natürlich auch Musik kredenzt. Bei zwei besonderen Konzerten ist er hautnah dabei: im Münchner Prinzregententheater, wo die Münchner Symphoniker unter Olivier Tardy dem Dreiviertelblut-Sound orchestrale Wucht verleihen, und im Circus Krone, einem der schönsten Konzertsäle überhaupt.

anzeige

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Finale Bewertung

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Zeen Subscribe
A customizable subscription slide-in box to promote your newsletter
[mc4wp_form id="314"]