An Inspector Calls (foto: pandastorm)

An Inspector Calls

Erscheinungsdatum
November 15, 2019
Verleih
Pandastorm
Unsere Wertung
9
9
Hier kaufen

Mehr als nur ein spannender Krimi: „An Inspector Calls“, ursprünglich ein Theaterstück, ist auch ein zeitloser, sozialkritischer Kommentar zum westlichen Klassensystem. Die BBC-Verfilmung liegt nun fürs Heimkino vor.

England, 1912. Ein Blick hinter die Fassade der selbstherrlichen englischen Upper Class im blühenden Industriezeitalter des frühen 20. Jahrhunderts. Die wohlhabende Familie Birling feiert die anstehende Verlobung von Tochter Sheila mit dem Fabrikantensprössling Gerald Croft. Eine Ehe, die zwei erfolgreiche Unternehmen zusammenführen soll. Doch die Feierlichkeiten werden jäh vom Überraschungsbesuch eines gewissen Inspector Goole unterbrochen. Er informiert die vier Anwesenden über seine Ermittlung im Falle des tragischen Freitods der jungen Eva Smith, einer früheren Angestellten in Birlings Fabrik, die sich vor einigen Stunden mit Desinfektionsmittel das Leben genommen hat. Obwohl zunächst alle beteuern, die Verstorbene nicht gekannt zu haben, deckt Goole durch seine unerbittlichen Befragungen nach und nach auf, dass jeder von ihnen seinen Anteil daran gehabt haben könnte, Eva Smith in den Suizid zu treiben …

Ein Klassiker des britischen Theaters

Das sozialkritische Theaterstück „An Inspector Calls“ des 1894 in Bradford geborenen Schriftstellers John Boynton Priestley gehört zu den einflussreichsten englischen Bühnenwerken der Neuzeit. Vor seiner Uraufführung schlug es bereits hohe Wellen. Erstmalig wurde es 1945 in Leningrad und Moskau aufgeführt, da in England angeblich kein geeigneter Veranstaltungsort gefunden werden konnte. Man munkelte damals, dass der Inhalt des Stücks dem britischen Publikum in der Nachkriegszeit nicht zugemutet werden konnte. Erst 1946 wurde das Stück auf britischem Boden gezeigt.

An Relevanz hat das Stück (leider) bis heute nichts eingebüßt. Und so wagte sich die altehrwürdige BBC 2015 mal wieder an eine Verfilmung des eindrucksvollen Kammerspiels. Und was soll man sagen: Das Projekt ist geglückt. Sechs Millionen Menschen schauten bei der Erstausstrahlung zu. Mit Recht. Die Story nimmt einen immer noch gefangen. Das Ganze wurde stimmig (und in Sachen Ausstattung auch sehr liebevoll) umgesetzt. Und dann war da natürlich auch noch die herausragende Besetzung. Mit Namen wie David Thewlis, Miranda Richardson und Ken Stott war man da gut aufgestellt. Hinzu kamen Jungstars wie Sophie Rundle, Chloe Pirrie, Finn Cole und Kyle Soller. Kann man mal so machen. Und so wurde „An Inspector Calls“ eines der besseren Remakes der TV-Geschichte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Weitere Beiträge
Van Morrison – The Prophet Speaks