Maximilian Jäger (foto: nico campanella)

24 Stunden mit … Maximilian Jäger

London, Amsterdam, Berlin. Singer und Songwriter Maximilian Jäger ist – vor Corona – mit seinem Deutsch-Pop schon in mehreren europäischen Ländern unterwegs gewesen, nachdem er im Herbst 2017 mit „In Richtung Horizont“ seine erste EP vorgelegt hatte. 2018 folgte dann „Segel setzen“, ehe der Musiker aus Süddeutschland im Oktober nun mit „Zu früh zu spät“ seine bis dato jüngste Single veröffentlicht hat. Ein Song, geprägt von den Toureindrücken und Erlebnissen der vergangenen Jahre. Uns hat der Gute nun Einblicke in seinen Musiker-Alltag gewährt – allerdings noch vor dem jüngsten Lockdown.

Frühstückszeit

11 Uhr: Stärkung für das Konzert am Abend im Kaminwerk in Memmingen – ganz nach dem Motto: Rührei am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen. (foto: jäger)

Getting Ready

14 Uhr: Equipment packen und ab in den heißgeliebten Tourbus. Mit meinem VW-Bus haben wir bereits eine Deutschland-Tour gespielt, waren in vielen Städten unterwegs und haben dort so einiges erlebt. (foto: jäger)

Kaminwerk

15 Uhr: Ankunft. Location für den heutigen Abend ist das Kaminwerk in Memmingen. Hier durften wir bereits des Öfteren spielen. Wir kommen alle aus der direkten Umgebung, sodass es sozusagen ein Heimspiel für uns ist.  (foto: jäger)

Aufbau & Soundcheck

16.30 Uhr: Wiedervereinigung mit den Jungs meiner Band. Haben uns schon riesig auf den Abend gefreut, da wir endlich mal wieder live spielen und viele bekannte Gesichter sehen können. In der aktuellen Zeit ein richtiges Highlight für uns. (foto: jäger)

Backstage & Abendessen

18.30 Uhr: Vor dem Konzert lassen wir es uns im Backstage-Bereich noch richtig gut gehen. Hier gibt’s im Backstage alles, was man sich als Band nur wünschen kann: Kühles Bier, leckeres Essen, Sofas und eine warme Dusche. Luxus pur! Denn auf Tour haben wir von Besenkammern bis zu schlechtem Selbstgebrannten alles erlebt. 

Stagetime

Endlich gehts los! Wir haben richtig Bock auf die Bühne zu gehen und ein paar neue Songs, die in der letzten Zeit im Studio entstanden sind, dem Publikum zu präsentieren. Darunter auch die neue Single „Zu früh zu spät“, die wir den Zuhörern zum ersten Mal zeigen können. Am 30.10. ist sie auf allen bekannten Plattformen erschienen, wo ihr sie euch dann auch anhören könnt. :) (foto: jäger)

anzeige

anzeige

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Zeen Subscribe
A customizable subscription slide-in box to promote your newsletter
[mc4wp_form id="314"]