The Beatles feiern „Sgt. Pepper“ mit Jubiläumseditionen

The Beatles - Sgt. Pepper (foto: universal music)

50 Jahre Sgt. Pepper: Die Beatles feiern ihre legendäre Platte „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“ mit Jubiläums-Editionen. So erscheint das Album neu abgemischt in Stereo und 5.1 Surround Audio, erweitert mit unveröffentlichten Session-Aufnahmen, Video-Material und speziellem Packaging. Dazu gibt es eine unveröffentlichte Doku aus dem Jahre 1992: “The Making of Sgt. Pepper“, technisch restauriert für das Jubiläums-Super-Deluxe-Box-Set.

Am 1. Juni 2017 ist es 50 Jahre her, dass The Beatles – John Lennon, Paul McCartney, George Harrison, und Ringo Starr – die Welt gleichermaßen überraschten wie begeisterten und dem ‘Summer Of Love’ mit “Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“ den perfekten Soundtrack  lieferten. Das Album gilt als Meisterwerk. Um den 50. Jahrestag dieser Veröffentlichung  zu würdigen, veröffentlichen die Beatles nun eine Reihe von hochkarätigen Jubiläums-Editionen von “Sgt. Pepper“, die am 26. Mai erscheinen. Das Album wurde neu von Giles Martin und Sam Okell in Stereo und 5.1 Surround Audio gemischt und mit insgesamt 34 Studio-Takes beziehungsweise Vorab-Versionen der endgültigen Album-Titel erweitert und angereichert.

“Es ist völlig irre, dass wir auf dieses Projekt 50 Jahre später mit so viel Freude zurückblicken – und auch gewissem Erstaunen darüber, wie vier Typen und ein großartiger Produzent samt seiner Tontechniker einen derartigen Klassiker schaffen konnten“, sagt Paul McCartney in seinem neu verfassten Einleitungswort zur “Sgt.-Pepper“-Jubiläums-Ausgabe.

“‘Sgt.-Pepper‘ schien damals wohl einfach die gesellschaftliche Stimmung des Jahres 1967 musikalisch treffend einzufangen und die Menschen geradewegs zu beflügeln“, erinnert sich Ringo Starr im Buch zur Jubiläums-Ausgabe (Teil der Super Deluxe Edition; Details s. u.).

Anlässlich des ‘Record Store Days’ am 22.04. wird über Apple Corps Ltd./Capitol/UMe eine exklusive, limitierte 7”-Vinyl-Single mit “Strawberry Fields Forever” und “Penny Lane”, den beiden Tracks, die zu den ersten Songs der “Sgt.-Pepper”-Sessions zählen und im November 1966 aufgenommen wurden, veröffentlicht. Diese zwei Titel wurden nicht speziell für das folgende Album zurückgehalten, sondern vorab als Doppel-A-Single im Februar 1967 herausgebracht. – Während die Medien damals über den nächsten künstlerischen Entwicklungsschritt der Beatles spekulierten, bildete diese Single gewissermaßen die Brücke der für damalige Verhältnisse längere Album-VÖ-Pause zwischen dem letzten Longplayer “Revolver“, der im August 1966 auf den Markt kam, und dem schließlich zehn Monate folgenden “Sgt.-Pepper“-Studioalbum.

Jetzt wurde “Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band” erstmalig neu gemischt und mit zusätzlichem Studiomaterial versehen. Es stellt die erste neu abgemischte und mit weiteren Tracks versehene Neuauflage der Beatles seit dem Release von “Let It Be … Naked“ aus dem Jahre 2003 dar. Für die neuen “Sgt.-Pepper“-Mixe in Stereo und 5.1 Surround Audio arbeiteten Produzent Giles Martin und Mix-Techniker Sam Okwell mit einem Spezialisten-Team von Toningenieuren und Sound-Restauratoren der Abbey Road Studios in London zusammen. Alle auf den vier Jubiläums-Formaten enthaltenen Tracks wurden neu und in Stereo gemischt. Als Basis nahm Martin die originalen Vier-Spur-Aufnahmen, die sein Vater (und damaliger Produzent) George Martin damals auf Wunsch der Beatles in Mono aufgenommen hatte.

Die vier Formate

Das legendäre Album “Sgt. Pepper” wurde von Produzent Giles Martin und Mix-Techniker Sam Okwell neu abgemischt in Stereo und 5.1 Surround Audio. Als Basis dienten die originalen Vier-Spur-Aufnahmen, die der einstige Produzent George Martin (Vater von Giles) damals auf Wunsch der Beatles in Mono aufgenommen hatte. Das neu gemischte Album ist in unterschiedlichen Versionen erhältlich und je nach Format erweitert mit bisher unveröffentlichten Session-Aufnahmen, Video-Material und in speziellem Packaging.

1CD Standard
Inklusive dem neuen “Sgt. Pepper“ Stereo Mix, vollständig mit dem Original UK-Album-“Edit for LP End“ ‚Run-Out-Groove‘.

2CD Deluxe
2CD, auch digital verfügbar, enthält den neuen Stereo-Mix auf der ersten CD. Zusätzlich gibt es eine zweite CD mit 18 Titeln, inkl. bisher unveröffentlichter Pre-Takes von den 13 Songs des Albums. Diese wurden neu und in Stereo gemischt und in derselben Reihenfolge wie auf dem Original-Album gelistet. Zudem enthält die zweite CD einen neuen Stereo-Mix und eine bisher unveröffentlichte Instrumental-Aufnahme von “Penny Lane“ sowie den Stereo-Mix aus dem Jahre 2015 plus zwei bisher unveröffentlichte Takes von “Strawberry Fields Forever”.

2LP Deluxe
180-Gramm-2LP Vinyl Package, das den neuen Stereo-Mix auf der ersten LP enthält Zusätzlich gibt es eine zweite CD mit 18 Titeln, inklusive bisher unveröffentlichter Pre-Takes von den 13 Songs des Albums. Diese wurden neu und in Stereo gemischt und in derselben Reihenfolge wie auf dem Original-Album gelistet.

Super Deluxe (limitiert)
Das allumfassende 6Disc-Box-Set beinhaltet:

CD 1
neuer Album-Mix in Stereo

CDs 2 & 3
– 33 zusätzliche Aufnahmen der Studio-Sessions, größtenteils bisher unveröffentlicht und erstmalig von den Vier-Spur-Aufnahmen abgemischt, chronologisch angeordnet nach den Aufnahmedaten
– Einen neuen Stereo-Mix von “Penny Lane“ und den Stereo-Mix von “Strawberry Fields Forever” aus dem Jahre 2015

CD 4
– Original-Album im Mono-Mix plus der Singles “Strawberry Fields Forever” und “Penny Lane”-
Promo-Mono-Single-Mix von “Penny Lane”, den Capitol Records seinerzeit für den US-Markt verwendet hatte
– bisher unveröffentlichte frühe Mono-Mixe von “She’s Leaving Home”, “A Day In The Life,” und “Lucy
– „In The Sky With Diamonds” (ein Mix, von dem angenommen wurde, dass er von einem Tape aus dem Jahre 1967 gelöscht wurde, der jedoch bei den Archiv-Recherchen für die Jubiläums-Ausgabe wiederentdeckt wurde)

Discs 5 & 6 (Blu-ray and DVD)
– Neue 5.1 Surround-Audio-Mixe des Albums und “Penny Lane” von Giles Martin und Sam Okell sowie deren 5.1 Surround-Mixes von “Strawberry Fields Forever” aus dem Jahre 2015
– High-Resolution-Audio-Versionen der neuen Stereo-Mixe des Albums und von “Penny Lane” sowie der 2015er Stereo-Mix von “Strawberry Fields Forever”
– Video-Features: technisch in 4K restaurierte originale Promo-Filme für “Strawberry Fields Forever”, “Penny Lane,” und “A Day In The Life” sowie “The Making of Sgt. Pepper”, einen ebenfalls technisch restaurierten, bisher unveröffentlichten Dokumentarfilm (im TV ausgestrahlt im Jahr 1992), welcher aufschlussreiche Interviews mit McCartney, Harrison und Starr beinhaltet sowie In-Studio-Material, das von George Martin kommentiert ist.

Das lebendige Album-Artwork mit seinem extravaganten Pop-Art-Cover, das die Beatles in einer 3D-Collage umringt von Helden darstellt, wurde von Peter Blake und Jann Haworth in Zusammenarbeit mit der Band kreiert. Das Original-Artwork wird im Rahmen der Jubiläums-Editions-Veröffentlichung ausgestellt, auch mit den herausziehbaren Schichten der “Sgt.-Pepper“-Ausschnitten. Die 6-Disc-Super-Deluxe-Box ist in einer 12“ x 12“ Box verpackt und kommt mit einem 144-seitigem Hardcover-Buch. Das Buch beinhaltet ein neues Einleitungswort von Paul McCartney und Giles Martin sowie umfangreiche Hintergrundinformationen zu den einzelnen Songs, das Cover-Design, die musikalischen Innovationen des Albums und ihren historischen Kontext; verfasst von einem Beatles-Historiker, dem Autor und Radioproduzenten Kevin Howlett sowie Komponist und Musikwissenschaftler Howard Goodall, dem Produzenten und Songschreiber Joe Boyd sowie den Journalisten Ed Vulliamy und Jeff Slate. Das Buch wurde mit seltenen Fotografien, reproduzierten handgeschriebenen Songtexten, Aufzeichnungen der Abbey Road Studios und Abdrucken von originalen “Sgt.-Pepper“-Werbeanzeigen komplettiert. Das Deluxe 2CD-Digipak ist in einem Slipcase mit einer auf 50 Seiten gekürzten Version des Buches erhältlich und die 2LP-Deluxe-Vinyl mit einer originalgetreuen Reproduktion des ursprünglichen Gatefold-Jackets ausgestattet.

So wie so viele andere Ideen zufällig entstehen, entsprang auch “Sgt. Pepper“ als Albumtitel. Er stammt aus einer Unterhaltung zwischen Paul und dem Beatles-Roadie Mal Evans während eines Fluges, bei dem Mal Paul darum bat, ihm Salz und Pfeffer (EN: salt and pepper) zu reichen und Paul irrtümlich “Sgt. Pepper“ verstand. Dieses sprachliche Missverständnis beflügelte Paul zur Fantasie von den Beatles in der Rolle einer Militärband aus dem Zeitalter Eduards VII. (Anfang 20. Jhdt.), der “Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band”. Als weiteren Quell der Inspiration nahmen die Beatles Myriaden von The Beach Boys und deren Album “Pet Sounds”, einem viktorianischen Zirkusposter (“Being For The Benefit Of Mr. Kite!”), einem TV-Spot für Müsli (“Good Morning Good Morning”), einem Bild von Johns Sohn Julian Lennon (“Lucy In The Sky With Diamonds”), einem Teenager, der von zu Hause weggelaufen war (“She’s Leaving Home’) und nicht zuletzt hinduistische Lehren (“Within You Without You”) her.

Ursprünglich wurde das Album 1966 und 1967 mit dem damals standardmäßigen Vierspur-Recording-Equipment aufgenommen. Die Beatles arbeiteten hier mit dem Produzenten George Martin zusammen und wollten „das Unmögliche“ erreichen, wie sie es heute beschreiben. Sie wollten an die Grenzen der damaligen Gegebenheiten hinsichtlich Arrangements und neuer Technik gehen, um ihre gemeinsame Vision von “Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“ zu verwirklichen. – „Wir hatten damals eine Art Kunst daraus gemacht, das, was eben technisch möglich war, mit Tape-Recording zu realisieren“, erinnert sich George Martin. Insgesamt 400 Stunden verbrachten die Beatles in den Abbey Road Studios 2, um das Album aufzunehmen. Die Sessions wurden im April 1967 abgeschlossen.

Nach der Original-Veröffentlichung am 1. Juni 1967 rangierte “Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band” 148 Wochen in den britischen Charts. Für insgesamt 27 Wochen belegte es dort Platz eins. In den US-Charts befand es sich für insgesamt 88 Wochen und führte hier 15 Wochen lang die Spitze der Top-200 an. “Sgt. Pepper“ wurde mit vier GRAMMY Awards® ausgezeichnet, u. a. in der Kategorie ‚Album des Jahres‘. Bis dato ist es eines der einflussreichsten und bestverkaufenden Alben aller Zeiten. 2003 wurde es in das ‚National Recording Registry’ der ‚U.S. Library of Congress’ aufgenommen und als ‘kulturell, historisch und ästhetisch besonders relevant“ gewürdigt. “Sgt. Pepper“ dominiert zudem die Liste des ‚Rolling Stone Magazine‘ der ‚500 besten Alben aller Zeiten’.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.