„Not very sexy“: Madonna kritisiert „50 Shades of Grey“

Madonna (foto: josh branda)

Pop-Ikone Madonna (56) hat in einem Gespräch mit dem Billboard-Magazine gegen „50 Shades of Grey“ vom Leder gezogen.

„Die Bücher sind nicht besonders sexy. Höchstens für jemanden, der noch nie Sex hatte“, ätzt Madonna nun in „Billboard“. Madonna muss es wissen. Die Pop-Queen hatte sich für ihre Bühnen-Shows in der Vergangenheit ja schon selbst das eine oder andere Mal am S/M-Thema bedient. Gerade ein Punkt stößt ihr besonders auf: „Das ist einfach unrealistisch. Kein Mann der Welt würde so häufig sein Mädchen lecken. Tut mir leid, aber niemand leckt so viel P**** wie der Typ in dem Buch.“ Sie habe sich von dem Machwerk einfach mehr Action erwartet, „irgendetwas Spannendes im Red Room“. Aber: Nix war’s.

Man muss nun kein Hellseher sein, um zu antizipieren, dass Madonnas Kritik den einen oder anderen „50 Shades“-Fan provozieren wird. Das wird die Pop-Queen einkalkuliert haben. Publicity kann sie gerade auch gut gebrauchen, promotet sie doch derzeit ihr neues Album „Rebel Heart“, das für den 10. März angepeilt ist. Das Album war auch der eigentliche Grund für das Interview mit dem „Billboard“-Magazin.