Daughn Gibson – Daddy I Cut My Hair

Eindringlich – so könnte man unser Video der Woche, „Daddy I Cut My Hair“, diesmal wohl am besten beschreiben. Verantwortlich zeichnet Singer-Songwriter Daughn Gibson aus Carlisle/Pennsylvania.

Regisseur Matt Amato sagt über das Video, „“Daddy I Cut My Hair“ verfolgt die Bewegungen eines 11-jährigen Mädchens, wie sie das schroffe Terrain einer verlassenen amerikanischen Landschaft erkundet. Gefilmt wurde der Clip in Pennsylvanias Kohle-Region, den Städtchen Centralia, Jim Thorpe, Mahanoy City, Mt. Carmel, Nesquehoning, Shamokin und Shenandoah.“

„Daddy I Cut My Hair“ ist eine Auskopplung aus dem gerade erschienenen Album „Carnation“, das von Gibson und Randall Dunn (Sunn O))), Tim Hecker) co-produziert und im Avast Studio in Seattle aufgenommen wurde. Es ist Gibsons drittes Machwerk und eines, azf dem Country-Elemente deutlich in den Vordergrund rücken.