Wednesday (foto: Zachary Chick)

Wednesday – TV in the Gas Pump

Nach den ersten drei Singles „Chosen To Deserve“, „Bull Believer“ und „Bath County“ haben Wednesday dieser Tage mit „TV In The Gas Pump“  die vierte Single aus ihrem neuen Album „Rat Saw God“ veröffentlicht, das am 7. April über Dead Oceans erscheint. Das Video dazu: unser Clip der Woche.

Ein Song von Wednesday ist wie ein Quilt. Eine Kurzgeschichtensammlung, eine verschwommene Erinnerung, ein Flickenteppich aus Porträts des amerikanischen Südens, der disparate Momente einfängt und als Ganzes doch irgendwie einen Sinn ergibt. Karly Hartzman, die Songschreiberin, Sängerin, Gitarristin und Leiterin des Projekts, ist eine Geschichtensammlerin als auch eine Geschichtenerzählerin. Eine aufmerksame Beobachterin von Menschen und witzigen Bemerkungen. „Rat Saw God“, das neue Album des Quintetts aus Asheville, ist bildhaft, aber ebenso autobiografisch und vor allem sehr einfühlsam.

anzeige

„Rat Saw God“ ist ein Album über eine Fahrradfahrt durch einen Vorort von Greensboro, während man zum ersten Mal My Bloody Valentine auf dem iPod Nano hört. Vorbei an einem Bach, der durch die Nachbarschaft fließt und mit zerbrochenen Glasflaschen und Kondomen übersät ist. Einem Vorgarten voller kaputter und verrosteter Autoteile, einem einsamen und verfallenen Haus, das von Kletterpflanzen zurückerobert wurde. Die Art und Weise, wie der Süden im Sommer und bis in den Herbst hinein vor Lebendigkeit vibriert, den Klang von High-School-Football-Spielen aus der Ferne, den Halo-Effekt der Lichter, die die Dunkelheit verschmutzen. Nicht hell genug, um vor dir irgendetwas zu erkennen, aber genau in diesem Teil der rabenschwarzen Leere kannst du – irgendwie – alles sehen.

Erzählungen über das Alltägliche

„Rat Saw God“ wurde in den Monaten unmittelbar nach der Fertigstellung von „Twin Plagues“ geschrieben und innerhalb einer Woche im Drop Of Sun Studio in Asheville aufgenommen. Während die Band mit „Twin Plagues“ ihren Durchbruch feierte, ist das Album auch für Hartzmans ein kreativer wie persönlicher Volltreffer. Der gefeierte Longplayer beschreibt das Gefühl, wirklich am Arsch zu sein, ein Trauma zu haben und Acid zu nehmen. Karly Hartzman musste beim Schreiben an die Zuhörer denken, aber auch an ihre Mutter, die diese Songs hörte, und daran, wie es sich anfühlt, der Öffentlichkeit sein Herz auszuschütten. 

Die Songs auf „Rat Saw God“ erzählen keine Epen, sondern das Alltägliche. Sie sind lebensnah, erzählen vom wahren Leben, sie sind verschwommen und chaotisch und seltsam zugleich. Aber das Besondere an „Rat Saw God“ – und eigentlich an jedem Wednesday-Song – ist, dass man nicht unbedingt alle Anspielungen braucht, um das seltsam spezifische Hochgefühl eines Songs zu verstehen. Ja, es kommt auf die Details an – wie sehr man am Arsch ist oder eins wird, wie man jemandem das Herz bricht, wie man sich verliebt, wie man sich selbst und anderen das Gefühl gibt, gesehen zu werden – aber es ist vor allem die Art und Weise, wie sich diese winzigen Momente zu einem Song, einem Album oder einer Person verdichten.   

Der neue Track

Nun gibt es also mit “TV in the Gas Pump” einen weiteren Vorgeschmack auf den neuen Longplayer. Frontfrau Karly Hartzman über den neuen Track: „Das ist der erste Song, den ich über das Leben on the road geschrieben habe, und ich wollte einfach all die Bilder einbauen, die man auf Tour so verdauen muss. Ein paar dieser Bilder, die es in den Track geschafft haben: die nie enden wollenden Tankstellen-Stops, die sich irgendwann miteinander vermischen und diese dystopischen Tankstellen-Werbungen, eine stressige Begebenheit in einer Panera-Bread-Zweigstelle und eine Geschichte über den Verzehr von dem, dass man dachte, es sei eine Mikrodosis shrooms in einem Dollar General.”

Der Regisseur des Videos, Lewis Dahm, sagt: „Das Video ist das direkte Ergebnis von Karlys kranker Vision der Arresting Beauty des Amerikanischen Südens. Diese Vision wurde dann von dem lokalen Freak an der Leine, Lewis Dahm, umgesetzt.”

anzeige

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Zeen Subscribe
A customizable subscription slide-in box to promote your newsletter
[mc4wp_form id="314"]
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner