Machine Gun Kelly (foto: maz makhani)

„love race“: Machine Gun Kelly macht jetzt Pop-Punk

Machine Gun Kelly lässt von sich hören – und klingt dabei ganz anders als gewohnt. Heute hat er den Track „love race“ veröffentlicht.

Bei der Nummer, bei dem ihm Kellin Quinn von Sleeping With Sirens zur Hand ging, handelt es sich im Grunde um einen Pop-Punk-Track. Endgültig vorbei scheinen die Rap-Zeiten, Machine Gun Kelly widmet sich nun ganz dem Post-Punk. Die Attitüde des Songs erinnert stark an das Stück „forget me too“ mit Halsey von MGKs aktuellem Album „Tickets To My Downfall“, das im vergangenen September erschienen ist.

anzeige

Hört euch den Track hier an, ein offizielles Video soll bald folgen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„love race“ ist übrigens nicht die erste Zusammenarbeit von MGK und Kellin Quinn: Für ein Cover des Rise-Against-Songs„Swing Life Away“ und den Sleeping-With-Sirens-Track „Alone“ arbeiteten sie in der Vergangenheit schon einmal zusammen.

anzeige

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Weitere Beiträge
24 Stunden mit … I-Fire