Kleine Hommage an “Stranger Things”: ODESZA mit neuem Video

ODESZA (foto: Tonje Thilesen)

ODESZA (Harrison Mills und Clayton Knight) haben dieser Tage das Video zu ihrem Hit „Higher Ground“(feat. Naomi Wild) veröffentlicht – eine aufregende Reise, die die Geschichte von drei verschiedenen Frauen erzählt, die durch Technologie, Musik und Übernatürlichkeit miteinander verbunden sind. 

Mit den 80er-Jahre-beeinflussten Outfits, einer optisch ebenfalls an die Zeit erinnernde Produktion und im Video versteckten „Easter Eggs“ für die ODESZA-Fans (inklusive Verweisen auf ihr eigenes Ikosaeder-Logo, das oft versteckt zu finden ist), zeichnet das Video ein Kinofilm-Narrativ dreier Frauen, deren Umgebungen durch alte Röhrenfernseher, flackernde Lampen und entsprechender Dekorierung miteinander verschwimmen und so ein Spektakel magischen Realismus’ bewirkt, das gleich die US-Serie „Stranger Things“ in den Sinn ruft.

„Meine Vision für ‘Higher Ground’ war, dass ich mit Kino-Atmosphäre ein Stück über Verbindung und Liebe schaffen wollte, das zudem eine hypnotische Qualität hat“, erklärt Regisseur Nima Nabili Rad. „Science Fiction-Filme wie ‘Die Unheimliche Begegnung Der Dritten Art’ oder ‘Blade Runner’ hatten immer Licht als organischen, lebenden Teil ihrer Geschichte. Davon inspiriert, erfüllt das Licht im Clip nicht nur die Rollen des optischen Augenschmaus’, sondern nimmt als Charakter auch eine zentrale Rolle ein. Es hat sehr viel Spaß gemacht, für ein paar Nächte der Dirigent eines Lichtorchesters zu sein.“

Ebenfalls erschienen dieser Tage drei Remixe von „Higher Ground“: das australische Duo Flight Facilities veröffentlicht ihren ersten Remix seit ihrer Neubearbeitung von Miike Snows „The Wave“ von vor zwei Jahren. Produzent Reske, bekannt als eine Hälfte des Duos Opia, und das aufstrebende Talent pluko komplettieren das Remix-Paket.

ODESZA begeben sich demnächst auf ihre „A Moment Apart“-Tour durch die USA. Anschließend geht’s nach Coachella und danach für Headliner-Auftritte unter anderem zum Lollapalooza, zum Hangout Festival, dem Firefly Festival und Panorama. Ende Juni folgen sie schließlich auch dem Ruf ihrer europäischen Fangemeinde und spielen ihren bislang einzigen Auftritt in Deutschland am 14. Juli 2018 beim Melt! Festival in Ferropolis.

Vergangene Woche wurden ODESZA vom US-Branchenmagazin Billboard in ihre Liste der 100 wichtigsten Künstler des Jahres 2018 gewählt und bei den 60. Grammy-Verleihungen Ende Januar feierte das Duo seine ersten zwei Nominierungen in den Kategorien „Best Dance/ Electronic Album“ für „A Moment Apart“ und „Best Dance Recording“ für „Line Of Sight“ (feat. WYNNE & Mansionair).

More from Benjamin Fiege

Gewinnspiel: Tickets für Roosevelt zu gewinnen

Kürzlich stellten wir euch an dieser Stelle Roosevelt vor, den der britische...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree