Elodie Rêverie - Golden Ghosts (foto: Elodie Rêverie)

Elodie Rêverie – Golden Ghosts

Die in Los Angeles lebende Indie-Künstlerin Elodie Rêverie hat zu Halloween ihre eindringliche Single „Golden Ghosts“ veröffentlicht. Jetzt gibt es endlich auch ein Musikvideo zu dem Stück. Das animierte kleine Kunstwerk ist unser Video der Woche.

Mit der Single entfernte sich Elodie von den Electro-Pop-Elementen, die in ihren vorherigen Tracks wie „Gold Rush“, „Skeleton Castle“ und „Fire in the Desert“ zu hören waren. Außerdem hat sich die Gute bei dem Song thematisch etwas am Eagles-Klassiker „Hotel California“ orientiert. Dennoch lässt sie ihren Hörern genügend Raum, ihre eigenen Beobachtungen und Interpretationen anzustellen.

anzeige

Für das Video arbeitete Elodie mit dem bildenden Künstler Dido Nydick zusammen. Dido war in der Lage, die lyrische Bedeutung von „Golden Ghost“ zu interpretieren und ein Kinoerlebnis zu schaffen, das in Gold- und Violetttönen tropft.

Mehr als 45.000 Streams

Die aus Brooklyn stammende Künstlerin begann ihre musikalische Reise, als sie in jungen Jahren Klavier lernte. Außerdem beschäftigte sie sich mit den Platten der ganz Großen: The Rolling Stones, Dusty Springfield und Fleetwood Mac – you name them. Aber es dauerte bis zu ihren College-Jahren, ehe sie anfing, das zu kultivieren, was man jetzt als ihr charakteristisches Songwriting bezeichnen darf.

Die Öffentlichkeit sucht Elodie mit ihrer Musik erst seit Januar. Mit Erfolg: Ihre Singles sammelten in diesem Jahr über 45.000 Spotify-Streams. Ihr neues Musikvideo „Golden Ghosts“ wird den Hype nach seiner offiziellen Veröffentlichung heute fortsetzen.

anzeige

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Weitere Beiträge
Sara Jackson-Holman – Run