Tom Petty ist tot

Tom Petty (foto: warner music/mary ellen matthews)

US-Sänger Tom Petty ist tot. Der Musiker wurde in der Nacht auf Montag mit einem Herzstillstand in ein Krankenhaus in Santa Monica eingeliefert, wo er schließlich verstarb. Er wurde nur 66 Jahre alt.

Petty hatte mit seinen Heartbreakers erst Ende September eine sechsmonatige Tour zum 40-jährigen Bestehen der Band abgeschlossen, bei der diese mehr als 53 Shows in drei Ländern spielte. Mit der Gruppe feierte der Gute, der 1950 in Gainesville/Florida geboren wurde, auch seine größten Erfolge. Insgesamt verkaufte er (solo und mit Band) rund 80 Millionen Platten und hinterlässt der Welt so große Hits wie , „Breakdown“ (1977), „I Won’t Back Down“ (1989), „Free Fallin'“ (1989), „Learning To Fly“ (1991) und „Into The Great Wide Open“ (1991). Längst war die Kapelle Mitglied der Rock ’n‘ Roll Hall Of Fame.

Petty war auch Mitglied der Supergroup Traveling Wilburys, die ansonsten aus Bob Dylan, George Harrison, Jeff Lynne und Roy Orbison bestand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.