Ariel Pink (foto: alisa daniels)

„She’s Gone“: Ariel Pink covert The Dovers

Nachdem Ariel Pink im vergangenen Monat mit Cycle 3 & 4 das abschließende Kapitel von Ariel Archives ankündigte, hat er nun mit dem The-Dovers-Cover „She’s Gone“ einen weiteren Track aus dem finalen Reissue-Zyklus von Mexican Summer rausgehauen. „Cycle 3 & 4“ erscheint am 29. Januar 2021.

Ariels exzellente Neuinterpretation des 60er Jahre-Hits „She’s Gone“ von The Dovers verleiht dem Original ein Surf-Pop-Feeling. Eine Wendung, die ganz im Einklang mit seinem wilden, unberechenbaren Oeuvre steht. Abgesehen von einigen frühen Live-Versionen hat man diesen Song noch nie zuvor von Ariel gehört. Es ist die erste offizielle Veröffentlichung.

anzeige
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Backkatalog wird neu aufgelegt

Ariel Archives ist eine umfassende Serie von Wiederveröffentlichungen und Retrospektiven, die den Fundus an Musik wieder aufgreift, den Ariel Pink zwischen 1999 und 2019 aufgenommen hat. Das meiste davon hat er übrigens unter dem Moniker „Ariel Pink’s Haunted Graffiti“ veröffentlicht. „Cycle 1“ der Serie erschien am 25. Oktober 2019. Es enthält die Alben „Underground„, „Odditties Sodomies Vol. 2“ und „Lover Boy„. „Cycle 2“ umfasst derweil die Reissues der Alben „The Doldrums“, „Worn Copy“ und „House Arrest„. Veröffentlicht wurde dieser am 24. April 2020 über Mexican Summer.

„Cycle 3“ besteht schließlich aus „Odditties Sodomies Vol. 1“ sowie „Sit n‘ Spin“. Und „Cycle 4“ setzt sich aus den Alben „Odditties Sodomies Vol. 3“ und „Scared Famous“ zusammen. Beide wurden neu gemastert. 

anzeige

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Weitere Beiträge
Jordan Klassen – Dominika