Mahalia: Neue EP und Deutschland-Tour geplant

Mahalia (foto: warner music)

Frisch von einer ausverkauften US-Tour zurück, hat die aufstrebende britische Sängerin Mahalia mit „Seasons“ eine neue EP angekündigt. Die Sammlung erscheint am 21. September 2018 und wird angeführt von der Single „Surprise Me“.  

„Seasons“ wird fünf bislang unveröffentlichte Tracks enthalten. Produziert wurde die EP unter anderem von Felix Joseph (Jorja Smith, Kwabs, Suspect) und Swindle. Im Song „One Night Only“ hat der britische Musiker Kojey Radical einen Gastauftritt. Die Lead-Single „Surprise Me“ ist das perfekte Beispiel für Mahalias offenherzige Texte und das Verschmelzen von Old-School und Synthies mit R&B und Pop.

„Dieses Projekt bedeutet mir unglaublich viel. Ich wollte etwas machen, das sich am aktuellen Punkt meines Lebens relevant anfühlt. Ich habe den Eindruck, dass Beziehungen nie einfach sind. Sie haben ihre Höhen und Tiefen. Als Paar bewegt man sich gemeinsam durch die Jahreszeiten seiner Beziehung. Jede Jahreszeit hat ihre Berechtigung. Es beginnt mit der ersten Nacht, gefolgt von der Phase des Frisch-Verliebtseins. Irgendwann kommst du dann unweigerlich an einen Punkt, der für beide zur Herausforderung wird. Vielleicht tut der eine etwas, das den anderen überrascht. Und dann die finalen Momente! Wenn einzig zählt, dass der andere nicht aufgibt. Bestätigung. Klarheit. Ich hoffe, ihr liebt es so sehr wie ich.“

Hinter Mahalia, die aus dem britischen Leicester stammt, liegen zwölf ereignisreiche Monate. In diesen hat sie sich zu einer der aufregendsten neuen UK-Künstlerinnen des Jahres entwickelt. Ihr Stil? Sie verbindet geschmeidige Vocals mit R&B und einer schimmernden, soulvollen Produktion.

Mahalia veröffentlichte vergangenen Sommer ihre Debüt-Single „Sober“, die bis heute über 20 Millionen Streams gesammelt hat. Kurz darauf beehrte sie die Berliner Online-Plattform COLORS mit einem Besuch, bei der ihre Performance von „Sober“ viral ging. Der Clip dazu wurde bisher über 16 Millionen Mal angesehen.

Mahalia griff bereits mit 12 Jahren zur Gitarre. Sie begann, Liebeslieder zu schreiben. Hier und da hat sie seither Musik veröffentlicht, darunter die Akustik-Träumerei „Head Space“ (2012), die zurückgenommene 4-Track EP „Never Change“ (2015) oder das Genre kreuzende Mixtape „Diary of Me“ (2016).

Im November ist Mahalia auch in Deutschland zu sehen:
13.11. Hamburg, Knust
14.11. Berlin, Frannz
17.11. Köln, Studio 672

More from Benjamin Fiege

My Soundtrack: Alice Merton

Mit ihrer Single “No Roots” gelang Alice Merton 2016 ein Welthit. Nun...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree