Jenny Hval (foto: jenny berger myhre)

Jenny Hval – Spells

Die norwegische multidisziplinäre Künstlerin Jenny Hval hat dieser Tage mit „The Long Sleep“ eine neue EP veröffentlicht. Zur Single „Spells“ gab’s auch gleich ein Video obendrein. Unser Clip der Woche.

Gedreht wurde das Video von Constance Tenvik. Hval über den bizarren Clip: “Eine Art Detektiv-Version von mir trägt einen geheimnisvollen Koffer durch Disco-Räume. Plötzlich trifft sie auf eine Doppelgängerin. Kurz darauf wird der Inhalt des mysteriösen Koffers offenbart: bunte Marshmallows. Nun kann die Slumber Party losgehen, jeder darf sich etwas Süßes greifen. Eine Kissenschlacht entwickelt sich zu einer karnevalesken Parade, es gibt Tanz und Krokodile aus Brot und Spinat – mit hartgekockten Eiern, die als Augen dienen (ein Rezept aus Roald Dahls „Revolting Recipes“). Auf der Tanzfläche versucht sich Jenny in eine Discokugel zu verwandeln, merkt dabei aber nicht, wie die Party sie langsam verlässt“.

„The Long Sleep“ ist Hvals erste offizielle Veröffentlichung seit „Blood Bitch“ (2016). Im Oktober soll ihr Debütroman „Paradise Rot“ erscheinen.

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Weitere Beiträge
My Soundtrack: Kongos