Haiku Hands (foto: dan fairman)

24 Stunden mit … Mie Nakazawa (Haiku Hands)

Rebellisch, experimentell und äußerst unkonventionell – so bezeichnet das australische Dance-Pop-Trio Haiku Hands die Arbeit an seinem gerade erschienenen, selbstbetitelten Debütalbum. Die Platte wurde hauptsächlich in Melbourne mit dem australischen Produzenten Joel Ma aufgenommen und zeichnet sich durch Kollaborationen mit Sofi Tukker, Mad Zach, Machine Drum, Mirac, Elgusto of Hermitude sowie Lewis Cancut aus.  Verhandelt werden Themen wie Technologie, Beziehungen – und allerlei Absurdes. Mit dem Release der Platte ist diese Schaffensphase zwar abgeschlossen, kreativ bleiben Haiku Hands aber dennoch, wie diese „24 Stunden“-Folge offenbart, in der uns Bandmitglied Mie Nakazawa zeigt, wie das Bandmerch entsteht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dancing in the Afternoon

Had a dance in the afternoon sun with elgusto, our buddy who has made some tunes for Haiku Hands and is fun to hang out with. (foto: haiku hands)

Visiting the Sister

Went to my sisters house to pick up my Saint Pedro Cactus and amp on the way home from grocery shopping. (foto: haiku hands)

Merch Preview

We decided to tie dye our own merch for the Haiku Hands album release. This shot is taken in my garage. 70 done, 40 more to go. (foto: haiku hands)

Woman At Work

Individually tie dying Haiku Hands tees for album pre-order bundles, every shirt is a one of a kind item. (foto: haiku hands)

Ta-da!

Garage tie dye result. (foto: haiku hands)

anzeige

anzeige

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Weitere Beiträge
24 Stunden mit … Jaime