Suzanne Vega - An Evening Of New York Songs and Stories (foto: cooking vinyl)

Suzanne Vega – An Evening Of New York Songs And Stories

Erscheinungsdatum
September 11, 2020
Label
Cooking Vinyl
Unsere Wertung
9
Anspieltipps
Luka
Tom's Diner
Anniversary
Walk On The Wild Side
9
Hörenswert.
Hier kaufen

Sie gehört zu den wichtigsten Songschreiberinnen der Achtziger und Neunziger Jahre: Suzanne Vega. Jetzt hat die amerikanische Musikerin mit „An Evening Of New York Songs And Stories“ ein ganz besonderes Live-Album vorgelegt, auf dem sie in intimer Atmosphäre ihre gesammelten, musikalischen Geschichten aus der Ostküsten-Metropole erzählt.

Ein Live-Album im Jahr 2020? In Corona-Zeiten? Bevor man hier jetzt gleich empört Schnappatmung bekommt: Das Album wurde bereits Anfang 2019 aufgenommen. Und zwar in New York Citys berühmtem Café Carlyle, in dem etwa Woody Allen und seine Jazzband wöchentlich spielten. Hier haben auch schon Eartha Kitt und Judy Collins performed, hier haben sich Jackie Kennedy und Audrey Hepburn getroffen. „Ich liebe das Café für seinen böhmischen Glamour der alten Welt! Ich entschied, dass es Spaß machen würde, dort eine Show zum Thema New York zu spielen“, so Vega.

anzeige

Es muss ein wunderbarer Abend gewesen sein. Ein Abend in gemütlicher Club-Atmosphäre, mit einer Suzanne Vega, die ihren Hörern als musikalischer Reiseführer den Weg durch die Häuserschluchten des Big Apple bahnt, von der „Ludlow Street“ bis hin zu „Tom’s Diner“, dabei auch die düsteren Ecken der Stadt nicht auslässt. Stichwort „Tom’s Diner“. Natürlich stehen auf der Setlist des Abends legendäre Songs wie eben jene Nummer oder auch „Luka“. Aber Vega hat noch viel mehr zu bieten, gräbt hier tief in ihrem Katalog und kramt dabei Perlen wie „Frank and Ava“ oder „New York Is My Destination“ hervor, ein Stück über die Südstaaten-Gothic-Autorin Carson McCullers. Dazu gibt es Cover von „Walk on the Wild Side“. Vega war mit Lou Reed befreundet, er war auch der erste Künstler, den sie jemals live performen sah. Die Arrangements sind eher einfach, im Fokus steht die Stimme der guten Suzanne, die auch über die Jahre nichts von ihrem Charme eingebüßt hat.

Vega ist eine begnadete Storytellerin

Begleitet von dem Gitarristen Gerry Leonard, dem Bassisten Jeff Allen und dem Keyboarder Jamie Edwards zeigt Vega auf „An Evening of New York Songs and Stories“, was für eine begnadete Geschichtenerzählerin sie ist. Auch zwischen den Songs. Die Ansagen hat man zum Glück nicht herausgeschnitten, sie sorgen hier für das notwendige Live-Feeling. Das Publikum hört man so gut wie nicht, hier und da mal etwas kurzer Applaus am Ende eines Songs, das war’s. Dafür gibt es von uns Standing Ovations.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

anzeige

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Weitere Beiträge
My Soundtrack: Yalta Club