Stonewall Inn: Madonna und ihre Silvester-Überraschung

Madonna (foto: josh branda)

Pop-Ikone Madonna hat in der Silvesternacht für eine Überraschung gesorgt: Die 60-Jährige hat im berühmten Stonewall Inn einen offenbar improvisierten Auftritt hingelegt.

Das Stonewall Inn ist eine legendäre Schwulen-Bar in der Christopher Street im Greenwich Village (New York City). Hier fanden im Juni 1969 die sogenannten Stonewall-Unruhen statt, eine Reihe von heftigen Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und Homo- beziehungsweise Transsexuellen. Eine größere Gruppe leistete dabei Widerstand gegen eine Verhaftung, von der LGBTQ-Community wird das Ganze als Meilenstein in ihrem langen Streben nach Gleichberechtigung, Toleranz und Akzeptanz betrachtet. Der Christopher Street Day erinnert an dieses Ereignis.

In eben dieser historischen Location tauchte also Madonna auf, ihres Zeichens ja auch eine Art LGBTQ-Ikone. Im Schlepptau: Adoptivsohn David Banda. Die Gute hielt eine emotionale Rede und performte denn auch gleich zwei Songs. Wollen wir euch an dieser Stelle natürlich nicht vorenthalten.

Tags from the story
,
More from Benjamin Fiege

Trailer: “Bloodlight and Bami” – Ein filmisches Denkmal für Grace Jones

Die gute Grace Jones ist einer der letzten wirklichen Paradiesvögel, die die...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree