My Soundtrack: Jackie Charles

Jackie Charles (foto: Knut Åserud)

“Future Fantasies” heißt das Debütalbum von Jackie Charles. Die Berliner Band, hinter der die norwegische Sängerin und Songwriterin Kaja Bremnes steckt, muss man soundtechnisch irgendwo im Bereich des illusiven Dream-Pops verorten. Ihr Ziel: die Goth-Angst der 80er Jahre von The Cure mit dem Nihilismus von Ariel Pink und der herzzerreißenden Verletzlichkeit von Alvvays zu kombinieren. Kurioserweise findet sich keiner dieser Künstler in der “My Soundtrack”-Liste, die Jackie Charles für uns angefertigt haben. 


Weld – Crown Imperial Song


Seriously underrated band from Norwegian ninties. We are absolutely in love with lead singer Vibeke Saugestads deep deep voice and the twelve string fullness running throughout. The video has that perfect misfit 1994 David Lynch vibe.

Eine wirklich unterschätzte Band aus den norwegischen 90ern. Wir lieben die tiefe Stimme der Frontfrau Vibeke Saugestad und den vollen Sound der zwölfsaitigen Gitarre. Das Video hat überdies diesen perfekten 1994er David-Lynch-Misfit-Vibe.


Yung – Nobody Cares


When everything is going a bit scheisse but you just wanna feel good and carefree and f*d up but happy. 

Wenn die Dinge ein bisschen scheiße laufen, du dich aber trotzdem gut fühlen und dir um nichts Sorgen machen willst. Fucked up but happy.


The Replacements – Androgynous


Just one of our absolute favourites that we always come back to. “Now, something meets Boy, and something meets Girl, They both look the same, They’re overjoyed in this world, Same hair, revolution, Unisex, evolution… “ Ahead of its time, genuine, sweet sweet sweet! 

Einer unser absoluten Favoriten, zu dem es uns immer wieder zieht. “Now, something meets Boy, and something meets Girl, They booth look the same, They’re overjoyed in this world, Same hair, revolution, Unisex, evolution …” War seiner Zeit voraus, aufrichtig, sweet sweet sweet!


Kate Bush – Running Up That Hill


Just like omg and always makes us weep. But in that good warm I love this so much kinda way. Synth game on top as well, and the lyrics are heartbreaking.  It was also featured on our new favourite Tv show “Pose”, and the combination is a perfect double whammy.

Just like omg – dieser Song bringt uns immer wieder zum Weinen. Aber auf eine gute, warme Art und Weise. Auch das Synth-Game ist hier top, der Text ist herzzerreissend. Der Song wurde auch in unserer neuen Lieblingssendung “Pose” gefeatured, und diese Kombination haut so richtig rein.


Moon King – Dreamtrap


Ah, we do love those dense synth reverby anthems. This one we feel is slightly overlooked, I mean that hook is pretty catchy amIright?

Ah, wir lieben diese dichten synthie-verehrenden Hymnen. Dieser Song wird irgendwie oft übersehen, dabei ist diese Hookline doch unheimlich catchy, oder?

More from Benjamin Fiege

a-ha: Neue Single, neues Album und Tour

Mit der brandneuen Single seit Bekanntgabe ihrer Reunion im März 2015 besiegeln...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree